Ehringshausen verschläft erste Hälfte

  • VonChristopher Well
    schließen

(wel). Frauenfußball-Kreisoberligist SV Ehringshausen kassierte am Wochenende eine 2:3 (0:3)-Niederlage beim SV Langenstein - und ärgerte sich über eine unnötige Niederlage, denn ein Punktgewinn lag durchaus im Bereich des Möglichen.

So dauerte es eine geschlagene halbe Stunde, bis das SVE-Team halbwegs in die Spur fand. Bis dahin hatten die Gastgeberinnen ihre Chancen konsequent genutzt und führten deutlich mit 3:0. Mit Beginn der zweiten Halbzeit änderte sich das Spielgeschehen grundlegend, die Gäste kamen besser in die Zweikämpfe, es entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung. Nach schönem Zuspiel von Sophie Becker erzielte Josephine Keller in der 54. Minute den ersten Treffer für Ehringshausen. Den Anschlusstreffer für die Gäste markierte Desire Haberstock (67.). In der Schlussviertelstunde öffnete Ehringshausen die Abwehr und für Langenstein boten sich wiederholt Kontermöglichkeiten, die sie aber nicht nutzten. So hatte der SVE bis in die Schlussphase noch die Möglichkeit, zum Ausgleich zu kommen, der aber wollte nicht fallen. »Nur auf die Leistung in der zweiten Halbzeit lässt sich aufbauen, denn da war heute wesentlich mehr drin«, sagte SVE-Trainer Benjamin May.

Ehringshausen: Paula Glaubitz; Josephine Keller (ab 71. Stella Diemer), Lisa Weil, Desire Haberstock, Celine Rabe, Lea Sophie Becker, Chantal Jost, Isabell Lerch, Svenja Metzler (ab 33. Kathie Merle), Laura Becker (ab 33. Vanessa Selenski), Anna Bahremand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare