Ehepaar Dort holt zwei Titel bei den Senioren

Wie in jedem Tanzsportjahr eröffneten die Paare der D- und C-Klasse in der Standardsektion den Meisterschaftsreigen in Hessen. Bei den Titelkämpfen in der Hauptgruppe D am vergangenen Wochenende in Rodgau-Dudenhofen schnitten Patrick Esch/Lena Steding vom Rot-Weiß-Club Gießen sehr gut ab. Sie belegten im Finale den fünften Rang und konnten mit diesem Erfolg den Aufstieg in die C-Klasse feiern. Außerdem holten Manfred und Traudel Dort vom TSC Wettenberg in der Senioren-III-Konkurrenz sowohl in der D- als auch in der C-Klasse die Titel.

(gkr/-) Wie in jedem Tanzsportjahr eröffneten die Paare der D- und C-Klasse in der Standardsektion den Meisterschaftsreigen in Hessen. Bei den Titelkämpfen in der Hauptgruppe D am vergangenen Wochenende in Rodgau-Dudenhofen schnitten Patrick Esch/Lena Steding vom Rot-Weiß-Club Gießen sehr gut ab. Sie belegten im Finale den fünften Rang und konnten mit diesem Erfolg den Aufstieg in die C-Klasse feiern. Außerdem holten Manfred und Traudel Dort vom TSC Wettenberg in der Senioren-III-Konkurrenz sowohl in der D- als auch in der C-Klasse die Titel.

Im Turnier der Hauptgruppe D Standard war die erfreuliche Anzahl von 18 Paaren auf der Jagd nach dem Meistertitel. Die Farben des Rot-Weiß-Clubs Gießen vertraten dabei die beiden Paare Patrick Esch/Lena Steding sowie Mirco Hilbert/Susanne Bauer. Die Turnierdebütanten Hilbert/Bauer freuten sich dabei riesig über das Erreichen der Vorschlussrunde und schlossen das Turnier zufrieden auf dem zehnten Platz ab. Ihre Vereinskameraden Esch/Steding zeigten sich gut austrainiert und mit Final-ambitionen. Sie wurden ihren Ansprüchen gerecht und standen nach Vor- und Zwischenrunde in der sechspaarigen Endrunde. Mit einer sehr soliden Finalleistung sicherten sich das Rot-Weiß-Paar, das sogar im Tango Rang vier verbuchen konnte, im Gesamtergebnis den fünften Platz.

Die Gießener, die auch aktiv in der Standardformation ihres Vereins mittanzen, nutzten als Meisterschaftsfinalist die Möglichkeit, in die nächsthöhere Konkurrenz - die C-Klasse - aufzusteigen. Landesmeister der D-Klasse wurden indes Marc Reif/Melanie Fischer vom TC Blau-Orange Wiesbaden vor René Beuth/Sabrina Ruthner von Schwarz-Silber Frankfurt auf Rang zwei.

In der C-Klasse traten die frischgebackenen Aufsteiger Esch/Steding dann sofort an, kamen aber im mit 17 Paaren stark besetzten Teilnehmerfeld noch nicht über die Vorrunde hinaus. Das zweite Rot-Weiß-Paar Arthur Baran/Magdalena Zurawska präsentierte sich unterdessen in der Vorrunde in guter Verfassung und erreichte ohne Probleme das Semifinale mit zwölf Paaren. Baran/Zurawska, die aufgrund ihres ausgezeichneten Abschneidens bei den vergangenen Turnieren berechtigte Hoffnung auf den Einzug in das Finale hatten, wurden allerdings enttäuscht. Mit Platz acht blieb ihnen die Endrundenteilnahme knapp verwehrt. Der Meistertitel ging in der Leistungsklasse an den TC "Der Frankfurter Kreis" zu Fabian Otto/Jasmin Busch. Nach Gold in der D-Klasse holten die Wiesbadener Marc Reif/Melanie Fischer sich Silber in der C-Klasse.

Im Kreis Gießen blieben derweil beide Meistertitel in der Konkurrenz der Senioren III. Sowohl in der D-Klasse als auch in der C-Klasse sicherten sich Manfred und Traudel Dort vom TSC Wettenberg den ersten Platz. Da das aus Reiskirchen stammende Ehepaar Dort seit dem vergangenen Jahr bei den Senioren III in der D-Klasse tanzt, wagten sie hier den Leistungsvergleich auf Landesebene. Bereits in der Vorrunde holten sie alle der möglichen Wertungskreuze. Auch in der nachfolgenden Finalrunde waren sich alle fünf Wertungsrichter bei den drei Tänzen langsamer Walzer, Tango und Quickstep einig und vergaben eine klare "1er"-Wertung. Damit standen die neuen Hessenmeister fest. Die Silbermedaille ging an Dr. Hans-Peter und Dr. Anne-Susanne Rischke (ATC Oranien Diez-Limburg-Bad Camberg) vor Edgar und Renate Bugenhagen (TSC Rot-Weiss Viernheim).

Dieser Meistertitel machte es möglich, dass Manfred und Traudel Dort in die nächsthöhere Klasse Senioren III C aufsteigen konnten und hier auch gleich tanzen durften. Obwohl sich die Gastpaare als äußerst leistungsstark erwiesen, erreichten zwei hessische Paare die abschließende Finalrunde. Angefeuert durch ein tolles Publikum zeigten Manfred und Traudel Dort eine konstant gute Leistung, so dass sie auch in dieser Klasse den Titel der Hessischen Meister errangen. Die Silbermedaille ging an Willi Euler und Elsa Dietrich (Tanzsport-Zentrum Heusenstamm) vor Roland und Bo Bosch (1. Maintaler TSC Blau-Weiß), die Bronze erreichten. Mit diesem Titel wäre ein weiterer Aufstieg in die Klasse Senioren III B möglich gewesen. Diesen lehnten Manfred und Traudel Dort jedoch ab, da sie in der C-Klasse noch Erfahrung sammeln und sich etablieren wollen.

Gießener Starter in der C-Konkurrenz der Senioren III waren außerdem Detlef und Gertraude Eberwein vom Gießener Tanzclub 74 sowie Wolfgang Hommel/Gabi Lohmeyer vom Rot-Weiß-Club Gießen. Bei dieser Meisterschaft, die übrigens auch offen für Teilnehmer aus anderen Bundesländern war, standen insgesamt zwölf Paare auf der Startliste. Hommel/Lohmeyer waren in guter Verfassung. Trotz eines guten Vortrags der vier in der C-Klasse geforderten Tänze blieb ihnen am Ende jedoch ein Medaillenplatz verwehrt. Die Rot-Weißen freuten sich aber auch über den vierten Platz bei dieser Hessenmeisterschaft. Dem zweiten Gießener Duo - das Ehepaar Eberwein vom GTC 74 - blieb an diesem Tag ein Finalplatz verwehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare