Radball

Durchwachsen

  • vonRedaktion
    schließen

(ww). Beim zweiten Spieltag der Radball-Bundesliga in Stein konnten Luca Wagner und Sascha Götz vom RSV Krofdorf-Gleiberg nicht ganz zufrieden sein. Denn die sechs Punkte reichten nicht, um Rang fünf zu halten. Der ist das Saisonziel, denn damit wäre man für die deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Gegen Aufsteiger Ginsheim verlor man mit 4:6, ehe man Hechtsheim mit 6:4 bezwingen konnte. Das dritte Spiel gegen Neuling Stein II ging mit 7:9 verloren. Das letzte Spiel gegen Naurod wurde kampflos mit 5:0 für den RSV gewertet.

Licht und Schatten gab es auch beim zweiten Spieltag der 2. Bundesliga in Krofdorf-Gleiberg. Der RSV Krofdorf-Gleiberg II mit Steven Johncox und Philipp Schäfer befindet sich aktuell auf dem vorletzten Platz. Weitaus besser lief es für den RSV Krofdorf-Gleiberg III mit Jens Häuser und Kai Kraft. Die "Dritte" verbuchte zehn von zwölf Punkten und belegt derzeit den dritten Rang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare