A-Jugend-Bundesliga

Duell um Platz zwei für Wetzlar

  • Daniela Pieth
    vonDaniela Pieth
    schließen

(pie). Die U19 der HSG Wetzlar ist am Sonntag auswärts gefordert. Im Duell um den zweiten Platz der Meisterrunde 1 wartet um 17 Uhr der TSV GWD Minden in der Sporthalle Dankersen auf die Mittelhessen.

Mit der um ein Tor besseren Tordifferenz steht die HSG vor Minden auf dem zweiten Tabellenplatz hinter den Füchsen Berlin. Vor dem Verfolgerduell plagen die Wetzlarer jedoch Personalprobleme: Jan Waldgenbachs Einsatz steht wegen Schulterproblemen auf der Kippe. Ole Klimpke ist krank, und Lennart Müller laboriert an einer Fingerverletzung aus dem Spiel in Berlin. "Er ist zwar im Lauftraining, aber mit Ball geht gar nichts", erklärte Coach Thomas Weber. "Wir hoffen, dass sich bis Sonntag da was lichtet." Morgen treffen zwei gleichwertige Mannschaft aufeinander, die sich im Hinspiel im Dezember mit einem 28:28-Unentschieden getrennt haben. Minden agiert mit einer sehr offensive Abwehr, hat im Hinspiel 60 Minuten lang eine 3:3-Formation auf die Platte gestellt.

Im Angriff muss Wetzlar an die Leistung vom Spiel gegen Allach anknüpfen und in der Abwehr noch einen Gang höher schalten. "Dann hoffe ich, dass wir das Spiel so lange wie möglich offenhalten können und dass wir den Punkt, den wir zu Hause haben liegen lassen, da zurückzuholen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare