Volleyball-2Bundesliga-W_4c_3
+
Frauke Teßmer (2) und der TV Waldgirmes haben einen erfolgreichen Zweitliga-Auftakt gegen den TV Planegg-Krailling hingelegt.

Druckvolle Aufschläge

  • VonRedaktion
    schließen

(frü). Am Samstag erfolgte für die Volleyballerinnen des TV 05 Waldgirmes der Startschuss in die neue Saison in der 2. Bundesliga Süd. Auf der anderen Seite des Netzes stand der TV Planegg-Krailling aus dem Münchener Raum. Am Ende feierten die Gastgeberinnen einen unerwartet deutlichen 3:0 (25:20/25:22,25:16)-Sieg und damit eine erfolgreiche Saisonpremiere.

Die Damen aus Waldgirmes starteten mit druckvollen Aufschlägen in das Spiel und gingen schnell in Führung, sodass die anfängliche Nervosität schnell verflogen war. Auch wenn die Mädels vom TV Planegg-Krailling die Führung schrumpfen ließen, konnte Neuzugang Leonie Amann den ersten Satzball mit einem druckvollen Angriff verwandeln.

Der zweite Abschnitt gestaltete sich ausgeglichener und keine der beiden Mannschaften konnte sich zunächst absetzen. Die Waldgirmeser Volleyballerinnen hatten dann aber den längeren Atem und konnten den Satz mit 25:22 für sich entscheiden. Der TVW führte hoffnungsvoll 2:0.

Im dritten Durchgang konnte sich der TVW früh deutlich absetzen, schlug weiter druckvoll auf und spielte variable Angriffe, sodass der erste Saisonsieg vor 120 Zuschauern gefeiert wurde.

Spielführerin Lea Beerboom war hochzufrieden: »Mit einer rundum starken Teamleistung, viel Kampfgeist und Nervenstärke ist uns ein erfolgreicher Saisonstart geglückt. Trotz viel Umbruch nach der vergangenen Spielzeit konnten wir uns gegen einen starken Gegner durchsetzen.«

Am kommenden Sonntag sind die Volleyball-Damen des TV Waldgirmes erstmals auswärts beim VC Wiesbaden gefordert.

TVW-Spielführerin Lea Beerboom (7) bereitet den Angriff vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare