DRS-Auswahl mit Arbeitssieg über Japanerinnen

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat bei der Rollstuhl-Basketball-WM im britischen Birmingham auch ihr drittes Spiel gewonnen, dabei aber deutlich mehr Mühe als erwartet gehabt. Gegen eine engagierte japanische Auswahl kamen die Deutschen dabei zu einem 59:52-Arbeitssieg, der bis Mitte des vierten Viertels hart umkämpft war.

(aj) Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat bei der Rollstuhl-Basketball-WM im britischen Birmingham auch ihr drittes Spiel gewonnen, dabei aber deutlich mehr Mühe als erwartet gehabt. Gegen eine engagierte japanische Auswahl kamen die Deutschen dabei zu einem 59:52-Arbeitssieg, der bis Mitte des vierten Viertels hart umkämpft war.

Japan - Deutschland 52:59 (4:10/26:27/40:45): "Das Positive ist: Wir haben schlecht gespielt und trotzdem gewonnen", sagte Bundestrainer Holger Glinicki nach der Schlusssirene in der National Indoor Arena von Birmingham zum Spiel seiner Mannschaft. "Wir haben eine schlechte Defensive gezeigt und in der Offensive viel zu hektisch und unüberlegt agiert", meinte der Hamburger weiter, der mit seiner Assistentin Corinna Robitschko bis zum Seitenwechsel ein sehr enges Spiel sah. Aus der Kabine kamen die Deutschen dann jedoch entschlossener, legten einen 8:2-Lauf zum 35:28 (23.) auf das Parkett und schienen beim 41:32 (26.) bereits auf der Siegesstraße zu sein.

Doch das Team der Asiatinnen kämpfte sich gegen die DRS-Auswahl, die plötzlich unnötig viele Fehler machte, wieder zurück und war spätestens beim 42:45 (31.) wieder auf Tuchfühlung. Am Ende warf Deutschland in den Schlussminuten seine Routine in die Waagschale und holte sich so den dritten Erfolg im dritten Spiel. "Gegen die USA werden wir besser spielen, da bin ich mir absolut sicher", gab Glinicki im Ausblick auf die am heutigen Montag (10.30 Uhr) auf dem Programm stehende Partie mit den US-Amerikanerinnen zu Protokoll.

Deutschland: Marina Mohnen (16, AS Santo Stefano/ITA), Edina Müller (12, ASV Bonn), Annika Zeyen (12, University of Alabama/USA), Simone Kues (10, Hamburger SV), Gesche Schünemann (6, RSV Lahn-Dill), Mareike Adermann (3, University of Wisconsin/USA), Birgit Meitner (SV Augsburg), Silke Bleifuß (n.e., Mainhatten Skywheelers), Annabel Breuer (n.e., SKV Ravensburg), Heike Friedrich (n.e., Mainhatten Skywheelers), Maria Kühn (n.e., SV Augsburg).

Tabelle Vorrundengruppe B: 1. USA 3/6:0/203:103, 2. Deutschland 3/6:0/220:127, 3. Japan 3/2:4/156:137, 4. China 2/0:4/94:169, 5. Brasilien 3/0:6/ 71:208.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare