IMG_8773_2_Seibert_10112_4c
+
In der Tischtennis-Bezirksoberliga war Michel Seibert mit seinem TTC Wißmar mit 9:4 gegen die FT Fulda erfolgreich.

Tischtennis

Dritter Heimsieg in Folge

  • Daniela Pieth
    VonDaniela Pieth
    schließen

(pie). Der TTC Wißmar findet in der Tischtennis-Bezirksoberliga immer besser in die Spur. Nachdem man zu Saisonbeginn drei Auswärtsniederlagen kassiert hatte, gelang nun der dritte Heimsieg in Folge. Damit klettern die Wettenberger in der Tabelle mit ausgeglichenem Punktekonto auf Rang sieben.

TTC Wißmar - FT Fulda 9:4: »Mit diesem Sieg haben wir im Vorfeld überhaupt nicht gerechnet, weil wir in der Vergangenheit meist deutliche Niederlagen gegen diesen Gegner bezogen haben«, erklärte Wißmars Carsten Schmidt. Vor allem die Material-Spieler der FT machten es den Gastgebern immer wieder schwer. Der TTC startete fulminant in die Partie und entschied alle drei Doppel für sich. Tom Tworuschka/Moritz Schreiber setzten sich in drei, Gunter Penzel/Norbert Paulsen in fünf und Schmidt/Michel Seibert in drei Sätzen durch. Das vordere und mittlere Paarkreuz setzte den Siegeszug munter fort und erhöhte auf 7:0. »Das mutete schon ein bisschen unglaublich an«, schmunzelte Schmidt. Nach den beiden Niederlagen im hinteren Paarkreuz ging es mit 7:2 in den zweiten Durchgang, in den Tworuschka mit einer Drei-Satz-Niederlage startete. Die insgesamt vierte Niederlage kassierte Penzel, ehe Schmidt in vier Durchgängen den Sack zumachte. »Das sind für uns zwei sehr wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt, die sicherlich nicht viele Mannschaften aus der unteren Tabellenregion holen werden«, ordnete Schmidt den Gesamtsieg ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare