Dritte Niederlage in Folge

  • vonMarkus Röhrsheim
    schließen

(mro). Das ist bitter. Elf Sekunden fehlten der HSG Linden, um gegen die HSG VfR/Eintr. Wiesbaden zumindest einen Punkt ins Ziel zu bringen. Doch Konstantinos Schreiber mit dem Siegtreffer zum 23:22 (12:12) ließ die Gäste über einen glücklichen Landesliga-Sieg jubeln.

Die Gastgeber präsentierten sich gegen den Oberliga-Absteiger deutlich verbessert im Vergleich zur Vorwochen-Niederlage in Griedel und konnten daher in der elften Minute durch Jannis Wrackmeyer mit 5:3 in Führung gehen. Linksaußen Julian Weber erhöhte kurz darauf auf 7:4.

Dann kam allerdings ein Bruch ins Lindener Spiel, so dass die Gäste in der 25. Minute das Spiel gedreht hatten, als Leon Walter zum 12:9 traf. Tore von Julian Wallwaey, Tobias Mühlhans und erneut Jannis Wrackmeyer sorgten aber für das Pausen-12:12.

Auch nach Wiederbeginn verlief die Partie ausgeglichen. Obwohl mit dem nach langer Verletzungspause zurück gekehrten Lukas Walter nach Malte Höhn und Sören Deimer bereits der dritte Lindener Siebenmeterschütze scheiterte, legte Linden über das 18:17 von Tarek Müller bis zum 21:20 von Sören Deimer in der 50. Minute immer vor. Nur noch ein Tor in den letzten zehn Minuten reichte schließlich aber nicht, um die dritte Niederlage in Folge zu vermeiden.

"Dennoch muss ich die Mannschaft loben. Es waren nur Kleinigkeiten, die uns nicht haben punkten lassen. Eigentlich war es ein Spiel, dass nicht unbedingt einen Sieger verdient hatte", bewertete Lindens Trainer Weber.

HSG Linden: Genger, Laudt; Wallwaey (1), Müller (3), Mühlhans (5), Lukas Walter, Wrackmeyer (5), Laun, Deimer (2), Weber (3), Höhn (3/1), Piesch.

HSG VfR/Eintr. Wiesbaden: Gippert, Kellner; Kirchmeier (2), Hermsen, Leon Walter (2), Rausch (1), Seiwert (11/7), Hieronimus, Schreiber (2), Stadermann (1), Henkelmann (4), Schmelzer.

Stenogramm / SR: Bökamp/Kämmerer (Nieder-Olm). - Zus.: 180 - Zeitstrafen: 6:2 Minuten. - Disqualifikation: Schreiber (Wiesbaden - 60.) - Siebenmeter: 4/1:7/7.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare