Drei Trainer stehen beim TV Hüttenberg zur Wahl

(mac) Es geht in die letzte Runde. Handball-Bundesligist TV 05/07 Hüttenberg hat die Suche nach einem neuen Trainer in den letzten Tagen vorangetrieben und steht unmittelbar davor, einen Nachfolger für den nach der Saison zum VfL Gummersbach wechselnden Jan Gorr zu präsentieren.

Aus dem großen Kandidatenkreis für den begehrten Job beim mittelhessischen Traditionsverein sind nach Informationen dieser Zeitung nun drei Trainer übrig geblieben, mit denen die Verantwortlichen des TVH in diesen Tagen in die letzte Gesprächsrunde gehen.

Wunschkandidat soll dem Vernehmen nach weiterhin der ehemalige Nationalspieler Heiko Karrer sein (die AZ berichtete bereits am 9. Dezember exklusiv). Dem ehemaligen Coach des Drittligisten DJK Rimpar, der auch eine DHB-Jugendauswahl betreut, werden die größten Chancen auf den Posten eingeräumt, allerdings soll der früherer Spielmacher (u. a. Großwallstadt, Wallau/Massenheim und Essen) auch auf der Wunschliste von Ligakonkurrent Eintracht Hildesheim für die kommende Saison stehen und dort Nachfolger des ehemaligen Wetzlarer Coachs Volker Mudrow werden, der am Mittwoch entlassen wurde.

Kandidat Nummer zwei ist Ralf Ludwig, der aktuell beim Oberligisten SG Wallau tätig ist, zuvor aber fünf Jahre beim TV Groß-Umstadt sehr gute (Aufbau-)Arbeit geleistet hat und mit den Südhessen in die 2. Liga aufgestiegen ist. In der vergangenen Saison führte Ludwig den Neuling dort sogar auf den 13. Tabellenplatz. Aufgrund der Neustrukturierung musst man aber wieder absteigen. Dabei hat der Trainer zum Teil eindrucksvoll bewiesen, dass er junge Spieler weiterentwickeln kann. Unter ihm schafften einige Akteure den Sprung vom Oberliga- zum Zweitligaspieler. Bestes Beispiel: Nico Büdel, der derzeit im Rückraum des TV Neuhausen für Furore sorgt. Kandidat Nummer drei des TVH ist Burkhard Keller. Der frühere Bundesligaspieler und -coach der SG Wallau/Massenheim fungierte zuletzt als Sportchef und Frauentrainer bei Amicitia Zürich. Dies war 2008/2009.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare