+
Unter der Leitung des neu verpflichteten Cheftrainers Ritz Ingram werden (v. l.) Sarah Olson, Vasiliki Karambatsa und Vanessa Zailo für die Bender Baskets Grünberg in der kommenden Spielzeit auf Punktejagd gehen. (Foto: ebi)

Drei Neue für Bender Baskets

Gleich drei neue Spielerinnen gibt es für die Bender Baskets Grünberg. Coach Ritz Ingram nennt die Gründe für die Verpflichtungen.

(smg) "Wir haben versucht, Spielerinnen zu finden, die unserem Team helfen werden; nicht Spielerinnen, die wie gewöhnlich kommen, um ihren "Job" zu machen, während die anderen zuschauen. Wir suchten Spielerinnen, die uns als Team besser machen und die sich gut in das Team integrieren werden", beschreibt Ritz Ingram, neuer Trainer des Zweitligisten Bender Baskets Grünberg, die Auswahl seiner ersten drei Zugänge. Mit der US-Amerikanerin Sarah Olson kommt ein 1,72 Meter großer Shootingguard. Sie spielte für die Monmouth University in der ersten Division der NCAA. Durch ihre Spielweise sollte sie den anderen jungen Grünberger Flügelspielerinnen helfen und diese entlasten. Die jeweiligen Gegner werden stets auf sie aufpassen müssen. Bei Bedarf kann Olson auch als Pointguard eingesetzt werden.

Aus Kanada stößt Vanessa Zailo zu den Mittelhessinnen. "Obwohl sie nicht besonders groß gewachsen ist, ist sie bereit, unter den Korb zu gehen, um Schwerstarbeit zu leisten", sagt der Coach über seinen 1,78 Meter großen Powerforward. Zailo spielte in der 2. Division der NCAA an der Lindenwood University.

"Vasiliki Karambatsa ist ein junges Talent, vielseitig einsetzbar und wird daher mehrere Rollen für uns spielen", charakterisiert Ingram den dritten Zugang. Als Forward ist die 1,83 Meter große Griechin eigentlich vorgesehen und wird ihre Erfahrungen aus ihren U16-, U18- und U20-Nationalmannschaftseinsätzen in Grünberg einbringen.

In die Saison starten die Bender Baskets am 25. September in eigener Halle gegen den Erstliga-Absteiger GiroLive Panthers Osnabrück.

Für die eine Woche zuvor angesetzte DBBL-Pokalrunde haben die Gallusstädterinnen ein Freilos erhalten, während Lokalrivale Krofdorf Knights den Liga-Konkurrenten TG Neuss empfängt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare