Leichtathletik

Doppelsieg

  • vonRedaktion
    schließen

(stw). Beim Abendsportfest in Chemnitz hat sich Rebekka Haase vom Sprintteam Wetzlar über einen Doppelsieg freuen dürfen. Im 60-Meter-Rennen blieb die 28-Jährige in der Halle in 7,26 Sekunden erstmals seit 2019 wieder unter 7,40 Sekunden - eine Hundertstel über der Norm für die Hallen-EM im polnischen Torun (5. bis 7. März).

Zweite wurde die aktuelle deutsche 400-Meter-Meisterin Corinna Schwab (LAC Chemnitz), die in 7,35 Sekunden persönliche Bestzeit lief. Als Dritte komplettierte die deutsche 400-Meter-Meisterin von 2019, Luna Thiel (Eintracht Hannover), das Siegertreppchen, sie meldete sich nach einer krankheitsbedingten Pause in 7,66 Sekunden eindrucksvoll zurück.

Ein zweites Top-Ergebnis fuhr Rebekka Haase als Siegerin über 200 Meter (23,09) ein. »Ich bin sehr zufrieden. Die 200 Meter sind für mich der schnellste Saisoneinstieg, den ich je hatte. Und auch über 60 Meter bin ich noch nicht sehr oft schneller in die Saison gestartet«, berichtete sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare