Turnen

Die Lindener Heimpremiere

(nal). Nach dem erfolgreichen Saisonstart in der 2. Kunstturn-Bundesliga mit dem Auswärtssieg bei der KTV Hohenlohe empfängt das Turnteam Linden am Samstag um 16 Uhr in der Lindener Stadthalle die TSG Grünstadt. Aufgrund der Coronapandemie sind lediglich 200 Besucher in der Halle zugelassen und für diese gilt eine 2G-Regelung.

Nach fast zwei Jahren ist dies für die Schützlinge von Trainer Christian Hambüchen der erste Wettkampf vor Heimpublikum. Auch Grünstadt hatte die Saison mit einem Heimsieg begonnen und ist für das Aufeinandertreffen auf fremdem Turnboden gewappnet.

Beide Teams kennen sich gut und wissen gegenseitig, dass sie nicht zu unterschätzen sind. Großen Respekt haben die Pfälzer vor Turnteam-Neuzugang Nico Köhler, der sich bei seinem Debüt vor einer Woche in Hohenlohe gleich zum Topscorer der Liga aufgeschwungen hat und auf den sich die Zuschauer in der Lindener Stadthalle ganz besonders freuen dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare