1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Die Hochschule bestens vertreten

Erstellt:

Kommentare

_2023_02sportlerehrung-9_4c
THM-Vizepräsidentin Prof. Dr. Katja Specht (v. l.) ehrt die Sportler Kilian Schreiner und Jonathan Metz mit Dagmar Hofmann und Maili Winoto vom Hochschulsport. © Red

(pm). Mit einem sportlichen Präsent hat sich die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) dieser Tage bei drei Sportlern bedankt, die den Namen der Hochschule im vergangenen Jahr bis auf das Podest getragen haben: Kilian Schreiner, Jerome Helzel und Jonathan Metz errangen in ihren Sportarten Spitzenplätze.

Der Crossläufer Kilian Schreiner krönte mit seinem Sieg bei den Hochschulmeisterschaften in Mengerskirchen Anfang November eine Veranstaltung, bei der die THM neben dem örtlichen Leichtathletik-Club Ausrichter war. In 23:16 Minuten absolvierte er die sieben Kilometer lange Strecke. Die Hochschulmeisterschaften waren Bestandteil des 20. Westerwaldcrosslauf. Schreiner hat sein Maschinenbau-Masterstudium im Sommer zwar erfolgreich beendet, doch gemäß den Regularien dürfen auch Ex-Studenten noch ein Jahr lang für ihre Alma Mater antreten - weshalb den Läufer eine weitere Ehrung durch die THM erwartet: Bei der Leichtathletik-Hochschulmeisterschaft 2023 am 8. Februar in Halle holte er über 3000 m Gold in 8:32,06 Minuten und Silber über 1500 m in 4:00,69 Minuten. Die Ehrung ist für den Hochschulball im Herbst geplant.

Im Ju-Jutsu platzierten sich Mitte November in Lich Jerome Helzel und Jonathan Metz. Ausrichter der Hochschulmeisterschaften mit 73 Teilnehmern war die Hessische Hochschule für öffentliches Management und Sicherheit. Helzel errang in der Klasse bis 85 kg Platz drei. Metz schaffte es in der Klasse bis 94 kg auf Platz zwei und wagte sich danach regelkonform noch in die nächsthöhere Klasse über 94 kg, wo er Platz drei belegte.

»Sie machen uns stolz«, lobte Vizepräsidentin Prof. Dr. Katja Specht die Sportler während der kleinen Ehrungsfeier, die das Team des Hochschulsports um Leiterin Dagmar Hofmann und Mitarbeiterin Maili Winoto organisiert hatte.

Auch interessant

Kommentare