Gruppenliga

Dichtes Gedränge

  • schließen

Es wird immer enger an der Tabellenspitze der Fußball-Gruppenliga. Aktuell hat der SC Waldgirmes II die Nase vorn, punktgleich folgen der FC Cleeberg und der FSV Braunfels, zwei Punkte dahinter der starke Aufsteiger FC Turabdin/Babylon. Einen weiteren Zähler weniger hat der TSV Steinbach II auf dem Konto. Die Pohlheimer kreuzten mit dem FSV Braunfels die Klingen, in einer ansehnlichen Partie trennte man sich 1:1.

Es wird immer enger an der Tabellenspitze der Fußball-Gruppenliga. Aktuell hat der SC Waldgirmes II die Nase vorn, punktgleich folgen der FC Cleeberg und der FSV Braunfels, zwei Punkte dahinter der starke Aufsteiger FC Turabdin/Babylon. Einen weiteren Zähler weniger hat der TSV Steinbach II auf dem Konto. Die Pohlheimer kreuzten mit dem FSV Braunfels die Klingen, in einer ansehnlichen Partie trennte man sich 1:1.

Derweil rutschte die TSG Wieseck mit dem 3:4 gegen Steinbach II auf den letzten Tabellenplatz ab, da die SG Waldsolms mit dem 2:0 gegen Biedenkopf ihren ersten Saisonsieg einfahren konnte. Ohne Punkte am Wochenende blieben auch der MTV 1846 Gießen und die TSF Heuchelheim. Während der Klub vom Heegstrauchweg in Gießen im Duell der Aufsteiger bei der BSF Richtsberg mit 3:4 verlor, hatten die Turn- und Sportfreunde beim 0:3 gegen den VfB Wetter nichts zu bestellen.

Viel Zeit für Aufarbeitung bleibt den Gruppenligisten aber nicht, bereits am Mittwoch geht es mit den nächsten Partien bereits weiter. Unter anderem wird Turabdin/Babylon bei den TSF Heuchelheim vorstellig.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare