Volleyball-3LigaSued-TVWa_4c
+
gegen Rüsselsheim.

Derbysieg

(frü). Der TV Waldgirmes punktet im Hessenderby der 3. Volleyball-Liga der Männer: Die Lahnauer gewinnen gegen die TG Rüsselsheim mit 3:1 (19:25, 25:23, 25:22, 27:25). Nach einer furiosen Aufholjagd sicherte sich der TVW drei Punkte vor lautstarker Heimkulisse. Dabei startete das Spiel für den Gastgeber alles andere als gut. Mit fünf Punkten Rückstand musste Trainer Lukas Zielinski bereits zu Beginn seine erste Auszeit nehmen.

Rüsselsheim schlug konstant auf und setzte so die TVW-Annahme stark unter Druck. Vor allem die so wichtige Mittelposition konnte also kaum bedient werden. Durch das motivierte Publikum angetrieben, konnte der TV Waldgirmes in Satz zwei dann langsam so richtig durchstarten. Die Annahme stabilisierte sich, Aufschläge wurden druckvoller übers Netz gebracht und auch im Angriff zeigten die Hausherren mehr und mehr, wo der Hammer hängt. In Satz zwei und drei setzten dann die eingewechselten Spieler Lennart Berg und Farzad Rasuli in Annahme und Angriff starke Akzente. Besonders Maik Trautmann zeigte immer wieder, wie spielentscheidend der Mittelangriff sein kann, und heimste sich damit vollkommen verdient die MVP-Medaille ein. Am Ende wurde es dann doch noch mal richtig knapp, aber die Jungs aus Waldgirmes wehrten sich mit aller Kraft gegen einen Tiebreak. Vor tosendem Publikum und in einigen spannenden Rallyes holte sich der Gastgeber dann auch den letzten Satz und gewann somit das packende Hessenderby.

Bis zum nächsten Spiel gegen Blankenloch sollte es dem TV Waldgirmes dann noch gelingen, die Startschwierigkeiten zu beseitigen, um von Anfang an volle Leistung zeigen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare