Debakel in der Landeshauptstadt

  • Michael Schüssler
    vonMichael Schüssler
    schließen

(ms). Die Reise in die Landeshauptstadt hat sich für die SG Kinzenbach nicht gelohnt. Am Sonntag kassierte die Mannschaft von Trainer Oliver Dönges im Gastspiel der Fußball-Verbandsliga Mitte beim FV Biebrich 02 eine herbe 0:6-Niederlage. Am vergangenen Sonntag hatte Kinzenbach mit 4:0 gegen Schwanheim gewonnen, ehe am Mittwoch das 1:4 gegen die Spvgg. Eltville folgte. Insgesamt also eine eher bescheidene Woche.

Bereits in der ersten Minute kam die SG durch Hakan Güngör zu einer sehr guten Gelegenheit, die aber nicht das erhoffte 1:0 brachte. Doch der Start ließ sich gut an für den Gast, allerdings sah dass wenige Minuten später schon wieder ganz anders aus. Denn in der vierten Minute bedient Otman Jaatit Orkun Zer, der sich nicht zweimal bitten ließ - 1:0 für Biebrich. Nur 120 Sekunden später setzte dann Zer Jaatit ein, der das 2:0 für das Team aus der Landeshauptstadt markierte. Das war aber in Durchgang eins noch nicht das Ende in Sachen Toren. Necmi Gür markierte in Minute 42 das 3:0, nur 120 Sekunden später bejubelte Orkun Zer seinen bereits zehnten Saisontreffer.

Die Begegnung war nun natürlich bereits entschieden, die cleveren Landeshauptstädter ließen sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Nach fast genau einer Stunde Spielzeit erhöhte wiederum Zer auf 5:0, ehe der Ausnahmestürmer fünf Minuten später seinen Platz an Mike de Sousa abtrat. Der Torhunger des FV Biebrich 02 war allerdings noch nicht gestillt. Emirkan Dorul machte in der 65. Minute das halbe Dutzend voll. Danach aber hielten sich die Kontrahenten zurück, die Biebricher taten nicht mehr als das Nötigste, die Kinzenbacher hatten angesichts des Rückstandes ohnehin nicht viel zu bestellen. So blieb es denn am Ende bei dem 6:0 für die Mannschaft aus Wiesbaden.

Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt der SG Kinzenbach auch in dieser Woche nicht. Bereits am Freitag steht das Mittelhessen-Derby gegen den FC Cleeberg an. Und der kam am Sonntag zu einem 3:1-Sieg gegen den FV Breidenbach und wird dementsprechend mit einigem Selbstbewusstsein die Partie in Kinzenbach angehen.

FV Biebrich 02: Wagner; Ebert, Meurer, Jozic, Kallo, Gür, Gurok, Christ (ab 67. Tasdelen), Zer (ab 64. de Sousa), Dorul, Jaatit (ab 71. Kunert).

SG Kinzenbach: Flechtner; Jörg, Mohr, Güngör, Ried, Allendörfer, Bicakkiran, Alber, Sajonz, Helm (ab 76. Wagner), Keller.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Jäschke (Nieder-Roden). - Zuschauer: 100. - Torfolge: 1:0 (4.) Zer, 2:0 (6.) Jaatit, 3:0 (42.) Gür, 4:0 (44.) Zer, 5:0 (59.) Zer, 6:0 (65.) Dorul,

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare