Daniel Horn stark

  • vonMartin Ziehl
    schließen

(maz). Mit einem 4:1-Auswärtssieg bei der SG Schwalmtal startete die TSG Leihgestern in einem Nachholspiel der Fußball-Kreisoberliga Süd am Sonntag erfolgreich in die Restrunde. durch den Sieg festigten die Leihgesterner ihre Position im Tabellenmittelfeld, während die SG Schwalmtal weiter abgeschlagen am Tabellenende rangiert.

Die zweite Begegnung FSG Homberg/Ober-Ofleiden SG Obbornhofen/Bellersheim wurde derweil auf den 11. April verschoben. Erst am kommenden Sonntag steht der erste komplette Spieltag des Jahres in der Kreisoberliga Süd auf dem Programm.

SG Schwalmstadt - TSG Leihgestern 1:4 (1:2):Die Zuschauer sahen auf dem Kunstrasen in Alsfeld eine einseitige Partie, denn die Gäste aus Leihgestern dominierten das Spielgeschehen nach Belieben. Nach einer knappen Viertelstunde traf Daniel Horn mit einem Distanzschuss aus 25 Metern unter die Torlatte der Gastgeber zum 1:0. Nur fünf Minuten später war es wieder Horn, der nach einem langen Ball von Leonhard Knaus SG-Torwart Daniel Rakow mit einem Heber zum 2:0 überwand. Erst jetzt wurde die Heimelf etwas besser, was Alexander Stach zum 1:2-Anschlusstreffer nutzte. Das war auch gleichbedeutend mit dem Pausenstand in dieser Partie.

Die zweite Halbzeit hatte nur wenige Höhepunkte zu bieten. Nach einem weiteren langen Ball traf Horn mit seinem dritten Tagestreffer an Heimtorwart Rakow vorbei zum 3:1 für seine TSG Leihgestern, das Niklas Port mit einem direkt verwandelten Freistoß auf den 4:1-Endstand ausbaute.

Im Kurz-Stenogramm: Schiedsrichter.: Böhle (Hersfeld). - Zuschauer: 80. - Torfolge: 0:1 (14.) Horn, 0:2 (19.) Horn, 1:2 (25.) Stach, 1:3 (74.) Horn, 1:4 (88.) Port.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare