Gruppenliga

Dahlem trifft

  • VonMartin Ziehl
    schließen

Das hatte sich der SC Waldgirmes II sicher einfacher vorgestellt, denn am Ende des Gastspiels beim FSV Schröck stand ein mageres 1:0 (1:0). Dennoch festigte die Elf um SC-Spielertrainer Mario Schappert in der Fußball-Gruppenliga mit einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer FC Cleeberg Platz zwei.

Das hatte sich der SC Waldgirmes II sicher einfacher vorgestellt, denn am Ende des Gastspiels beim FSV Schröck stand ein mageres 1:0 (1:0). Dennoch festigte die Elf um SC-Spielertrainer Mario Schappert in der Fußball-Gruppenliga mit einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer FC Cleeberg Platz zwei.

n der offenen Anfangsphase hatte Fabio Dahlem für die Gäste die erste Torchance. Nach einem Steilpass scheiterte er jedoch am gut reagierenden FSV-Torwart Julian Hilbert. Mitte der ersten Hälfte machte es Dahlem besser und vollendete einen Konter mit der 1:0-Pausenführung. Schröck kam druckvoller aus der Kabine und belagerte den Gästestrafraum, aber ohne Erfolg. Meist waren an der Strafraumgrenze die Ideen der Schröcker Offensive am Ende. Falls nicht, hatte ein Defensivspieler der Gäste noch den Fuß am Ball. Trotz optischer Überlegenheit und einer Vielzahl von Eckbällen sprang für den FSV am Ende nichts heraus. Schappert lobte nach Spielschluss die Taktik und Konsequenz seiner Mannschaft. Als einzigen Mangel sah er, dass sich bietende Konterchancen in der zweiten Hälfte nicht mehr konsequent genutzt wurden. So blieb am Ende ein nicht unverdiente Auswärtserfolg der Hessenligareserve.

FSV Schröck: Hilbert; Grau, Nordlohne, Moll, Herdt, Yildiran, Marczoch (ab 54. Angelo Rübe), Schäfer (ab 80. Teuteberg), Schmitt, Buividavicus, Michael Rübe.

SC Waldgirmes II: Dühring; Glasauer, Dahlem (ab 87. Jordan), Höhn, Reinhardt, Pektas, Erler, van Moll (ab 65. Schmidt), Cost, Geller, Köhler (ab 81. Suet).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Plutz (Burghaun). – Zuschauer: 120 – Tor: 0:1 (23.) Dahlem.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare