imago1001502118h_260321_4c_1
+
Trotz der 20 Punkte Allrounder Vladimir Lucic setzte es für München eine Niederlage in Valencia.

Basketball

Dämpfer für die Bayern

  • VonDPA
    schließen

(sid). Bayern Münchens Hoffnungen auf den Einzug in die Playoffs der Basketball-EuroLeague haben einen Dämpfer erhalten. Das Team von Trainer Andrea Trinchieri ließ beim spanischen Verfolger Valencia Basket durch ein 76:83 (33:46) nach einem beeindruckenden Kampf die erste Chance auf den womöglich schon entscheidenden Sieg im Rennen um einen Platz in der Finalrunde ungenutzt.

Der Serbe Vladimir Lucic war mit 20 Punkten einmal mehr Münchens bester Werfer und zugleich erfolgreichster Akteur auf dem Parkett. Bayern US-Amerikaner Wade Baldwin kam mit 13 Zählern ebenfalls auf eine zweistellige Ausbeute.

Für den zweiten deutschen Vertreter in der Euroleague, Alba Berlin, geht es am heutigen Freitag weiter. Für die Albatrosse steht das Gastspiel beim mit Stars wie Nikola Mirotic, Nick Calathes und der NBA-Legende Pau Gasol gespickten Tabellenführer FC Barcelona auf dem Plan.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare