Couragierter Auftritt wird belohnt

  • schließen

(mas). Nach der unglücklichen 4:5-Niederlage gegen Rot-Weiss Frankfurt in der letzten Woche zeigte der FC Gießen in der B-Junioren-Hessenliga beim 1:1 gegen den noch ungeschlagenen Mitfavoriten auf die Meisterschaft, Kickers Offenbach, eine sehr gute Leistung.

Die Mittelhessen gingen hoch konzentriert ins Spiel, standen etwas tiefer und überließen somit dem Favoriten zunächst das Feld. Durch ein gutes Abwehrverhalten gelang dem Gastgeber aber zunächst nicht viel. Alem Domazet mit der ersten FC-Chance (22.) und ein Kopfball von Tafferner nach einer Domazet-Flanke waren die ersten guten Gelegenheiten der Mittelhessen (27.). Als Sedighi eine Minute später alleine auf den OFC-Torwart zulief, scheiterte dieser gleich zweimal am Schlussmann. Der FC zeigte gegen die robust spielenden Offenbacher eine starke Partie und ging nach Flanke von Tafferner durch einen 20-Meter-Distanzschuss von Mika Funk in den Torwinkel in der 32. Minute nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Danach wurde der Gießener Sportkreisvertreter selbstsicherer und legte auch die teilweise ängstliche Spielweise ab.

Im zweiten Abschnitt taten die Südhessen mehr für das Spiel. Der FC verteidigte wieder gut und versuchte, schnelle Gegenangriffe zu fahren. Diese wurden aber teilweise zu harmlos ausgespielt. In der 69. Minute nutzte ein OFC-Spieler schließlich eine Hereingabe zum verdienten 1:1-Ausgleich. Dies war letztlich auch der Endstand in einem von Gießen sehr engagiert geführten Spiel. "Das war eine sehr gute Leistung von uns. Den Punkt haben wir uns hier redlich verdient", so ein zufriedener FC-Trainer Martin Selmo nach dem Spiel.

FC Gießen: Rybka; Simon, Fischbach, Burkert, Böttcher (ab 18. Funk; ab 80.+6. Faber), Sedighi, Lauth (ab 68. Ivanovic Lamarra), Domazet (ab 73. Kroker), Tafferner (ab 80.+3. Walliser), Amend, Probst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare