Bundesliga

Comeback von Johannes Bitter

  • vonSID
    schließen

(dpa). Die Rhein-Neckar Löwen sind vorerst wieder an die Tabellenspitze der Handball-Bundesliga zurückgekehrt. Auch dank der Treffsicherheit von Uwe Gensheimer (9) setzten sich die Mannheimer mit 37:24 (18:11) gegen die HSG Wetzlar durch. Nicht weit hinter den Mannheimern rückte der TVB Stuttgart beim Comeback von Nationaltorwart Johannes Bitter auf den dritten Platz vor. Beim 36:24 gegen die HSG Nordhorn-Lingen stand der Weltmeister von 2007 erstmals nach seiner Corona-Infektion wieder auf der Platte und zeigte eine starke Leistung. Auch FA Göppingen bleibt dank des sechsten Spiels in Serie ohne Niederlage in der Nähe der Spitzenplätze. Beim 32:28 bei Tusem Essen war Marcel Schiller mit zehn Toren bester Torschütze der Schwaben. Im Abstiegskampf hat der HBW Balingen-Weilstetten seine kleine Siegesserie gegen den SC DHfK Leipzig nicht fortsetzen können. Am Ende hieß es 20:20

Der THW Kiel muss derweil in der Champions League um die direkte Qualifikation für das Viertelfinale bangen. Das Team verlor beim FC Barcelona 25:29 und hat als Vierter der Gruppe B vier Punkte Rückstand auf Rang zwei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare