Bezirksklasse 1

Climbach feiert souverän Meisterschaft

  • schließen

Die SG Climbach brachte den Vorsprung souverän ins Ziel und wurde am vergangenen Donnerstag mit einem 9:3-Erfolg über die TSG Reiskirchen Meister der Tischtennis-Bezirksklasse 1. Damit spielt die Mannschaft aus Climbach und Bersrod in der kommenden Saison um Bezirksliga-Punkte. Climbach weist in der Abschlusstabelle einen Punkt mehr auf als der TSV Allendorf/Lda. II, der beim TTC Gießen-Rödgen sicher mit 9:2 gewann und nun über die Aufstiegsrelegation die Rückkehr in die Bezirksliga bewerkstelligen kann. Platz drei belegt der TSV Beuern, der seine starke Rückrunde mit einem 8:8 gegen den TSV Klein-Linden III abschloss. Einen 9:4-Sieg feierten die TSF Heuchelheim II beim TTC Wißmar II, der genau wie die SG Reiskirchen absteigen muss. Den Relegationsplatz "nach unten" belegt die TSG Wieseck.

Die SG Climbach brachte den Vorsprung souverän ins Ziel und wurde am vergangenen Donnerstag mit einem 9:3-Erfolg über die TSG Reiskirchen Meister der Tischtennis-Bezirksklasse 1. Damit spielt die Mannschaft aus Climbach und Bersrod in der kommenden Saison um Bezirksliga-Punkte. Climbach weist in der Abschlusstabelle einen Punkt mehr auf als der TSV Allendorf/Lda. II, der beim TTC Gießen-Rödgen sicher mit 9:2 gewann und nun über die Aufstiegsrelegation die Rückkehr in die Bezirksliga bewerkstelligen kann. Platz drei belegt der TSV Beuern, der seine starke Rückrunde mit einem 8:8 gegen den TSV Klein-Linden III abschloss. Einen 9:4-Sieg feierten die TSF Heuchelheim II beim TTC Wißmar II, der genau wie die SG Reiskirchen absteigen muss. Den Relegationsplatz "nach unten" belegt die TSG Wieseck.

Climbach – Reiskirchen 9:3: Zimmer/Höfliger – Antoni/Sauer 3:1, Muchametgariev/Wagner – Hollnagel/Hirt 3:0, Mattern/Stroh – Kaas/Launspach 1:3; Zimmer – Antoni 3:0, Muchametgariev – Hollnagel 3:2, Mattern – Kaas 3:0, Höfliger – Sauer 3:2, Wagner – Hirt 2:3, Stroh – Launspach 0:3, Zimmer – Hollnagel 3:0, Muchametgariev – Antoni 3:0, Mattern – Sauer 3:2.

Rödgen – Allendorf/Lda. II 2:9: Wrobel/Fuchs – Keil/Hauk 3:1, Möll/Cebulla – Bandt/Tworuschka 2:3, Bonin/Wagner – Leipold/Sporer 1:3; Wrobel – Tworuschka 1:3, Möll – Bandt 2:3, Cebulla – Leipold 3:2, Fuchs – Keil 2:3, Bonin – Sporer 0:3, Wagner – Hauk 0:3, Wrobel – Bandt 1:3, Möll – Tworuschka 1:3.

Beuern – Klein-Linden III 8:8: Waldhardt/Baldschus – Grabbe/Backes 2:3, Schäfer/Köhler – Scheiber/Daniel Zitzer 3:0, Baldschus/Dort – Langsdorf/Sänger 0:3; Waldhardt – Backes 3:2, Baldschus – Grabbe 3:1, Schäfer – Schreiber 3:1, Köhler – Langsdorf 0:3, Baldschus – Daniel Zitzer 2:3, Dort – Sänger 0:3, Waldhardt – Grabbe 3:1, Baldschus – Backes 3:2, Schäfer – Langsdorf 0:3, Köhler Schreiber 3:0, Baldschus – Sänger 1:3, Dort – Daniel Zitzer 1:3; Waldhardt/Baldschus – Schreiber/Daniel Zitzer 3:1.

Wißmar II – Heuchelheim II 4:9: Fahrland/Keiber – Weber/Valentin 3:0, Müller/Mattern – Feiling/Hollerung 1:3, Grygar/Moos – Dietzel/Schneider 0:3; Fahrland – Weber 2:3, Keiber – Feiling 3:2, Müller Dietzel 3:0, Mattern – Hollerung 2:3, Grygar – Valentin 3:0, Moos – Schneider 0:3, Fahrland – Feiling 1:3, Keiber – Weber 1:3, Müller – Hollerung 2:3, Mattern – Dietzel 1:3.

TSG Leihgestern – Staufenberg 9:2: Ginter/Spengler – Jens Becker/Busacker 2:3, Volk-de la Vega/Leun – Czarnojan/Müller 3:2, Repp/Heß 3:0 kampflos für Leihgestern; Volk-de la Vega – Jens Becker 3:0, Repp – Czarnojan 3:2, Leun – Busacker 3:2, Ginter – Müller 3:1, Heß – Dr. Ascheberg 2:3, Volk-de la Vega – Czarnojan 3:1, Repp – Jens Becker 3:0, Spengler (Leihgestern) 3:0 kampflos.

Lich – W.-Steinberg III 8:8: Zawalski/Böspflug – Solbach/Eckhardt 3:0, Jung/Böcher – Sarkis/Budak 2:3, Röhm/Kadel – Dietrich/SteinmetzBonzelius 0:3; Zawalski – Budak 3:2, Jung – Sarkis 1:3, Röhm – Dietrich 0:3, Böspflug – Solbach 0:3, Kadel – Eckhardt 3:1, Böcher – Steinmetz-Bonzelius 0:3, Zawalski – Sarkis 3:2, Jung – Budak 3:0, Röhm – Solbach 1:3, Böspflug – Dietrich 3:0, Kadel – Steinmetz-Bonzelius 0:3, Böcher – Eckhardt 3:2; Zawalski/Böspflug – Sarkis/Budak 3:2.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare