Verbandsliga Mitte

Cleeberg will effektiver werden

  • vonPeter Froese
    schließen

(fro). "Eigentlich kann ich gar nicht sagen, was wir falsch gemacht haben", begann Daniel Schäfer am Freitagabend sein Fazit der 2.3-Niederlage bei der SG Kinzenbach. Trotz einem Chancenverhältnis von 9:4 unterlag der Fußball-Verbandsligist - und will im heutigen Spiel (20 Uhr) beim RSV Weyer effektiver agieren.

"Diese Partie gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt ist für uns von hoher Bedeutung. Auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Weyer müssen wir von Beginn an dagegenhalten und die zweiten Bälle für uns entscheiden", fordert Schäfer, der einen Nichtabstiegsplatz im Visier hat.

Die Bilanz von Dominik Huisgen und Co. gegen den letztjährigen Mitaufsteiger ist tadellos: Bei den insgesamt nur vier Saisonsiegen konnte sich der FC mit 2:1 und 5:1 zweimal gegen den RSV durchsetzen. Die Elf von RSV-Trainer Frank Wissenbach ist seit drei Spielen punkt- und torlos.

Personelles: Robin Dörr ist nach seiner roten Karte in Kinzenbach gesperrt. "Dieser Platzverweis tut uns weh, denn die Art des Spielertyps von Robin können wir in unserem Kader derzeit nicht vorhalten", sagt Schäfer, dem zudem die Langzeitverletzten Moritz Schmidt, Marvin Gath und Pascal Kühn fehlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare