Christophersen verlässt HSG

(mac) Der Ausverkauf beim Handball-Bundesligisten HSG Wetzlar geht weiter. Nach dem israelischen Nationalspieler Avishay Smoler wechselt nun auch der deutsche Nationalspieler Sven-Sören Christophersen den Verein, wie HSG-Pressesprecher Björn Seipp bestätigte.

Welchem Verein sich der Torjäger anschließen wird, das ist noch ungewiss. Offenbar buhlen mehrere Bundesligisten um seine Dienste. Hoch im Kurs stehen die Füchse Berlin, aber auch Smolers neuer Klub, der TBV Lemgo, und die SG Flensburg/Handewitt haben Christophersen ein Angebot unterbreitet. Mit Smoler und Christophersen jedenfalls fehlen in der neuen Saison beim Bundesligisten wichtige Leistungsträger, um die in den nächsten Jahren eigentlich eine schlagkräftige Truppe aufgebaut werden sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare