Chancenlos beim Ligaprimus

  • Michael Schüssler
    vonMichael Schüssler
    schließen

(ms). Erwartungsgemäß nichts zu holen gab es am Sonntag in der Fußball-Verbandsliga Mitte für Schlusslicht FC Cleeberg. Der Tabellenletzte unterlag bei Spitzenreiter SV Zeilsheim klar mit 1:6. Der wiederholte damit auch den Erfolg aus der Hinrunde, als der SV mit 6:1 in Cleeberg triumphierte.

"Wir haben eigentlich eine ganz ordentliche Leistung gebracht. Am Ende war es leider zu deutlich", sagte FC-Trainer Daniel Schäfer. Freilich war der SV Zeilsheim spielbestimmend, verbuchte auch eine 2:0-Führung. Der Spitzenreiter tat danach aber nicht mehr genug, so dass der FC Cleeberg mutiger wurde. Und das sollte belohnt werden, denn Dominik Trivilino gelang in der 55. Minute das 1:2. Der Außenseiter witterte Morgenluft. "Aber danach haben wir im Übermut den Kopf verloren", sagte Daniel Schäfer. Denn nur zwei Minuten später kassierte der FC Cleeberg einen Konter - 3:1 für den SV Zeilsheim. Der baute schließlich das Resultat noch auf 6:1 aus.

SV Zeilsheim: Reining; Best, Mastilovic, Uslu, Scholz, Sultani, McCrary, Grigorian, Kizilgöz, Fujiwara, Pfeifer.

FC Cleeberg: Misgaiski; Hrachovec, Baier, Bernhardt, Hocker. Löw, Weidner, Theisinger, Trivilino, Huisgen, Kranz.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Amirian (Klarenthal). - Zuschauer: 100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare