Bild3_250321_4c_1
+
Online-Challenge bei der HSG Kleenheim-Langgöns.

Challenge-Nischen genutzt

  • VonRedaktion
    schließen

(pm). Seit November ruht der Vereinssport. Die Jugendtrainer/innen der HSG Kleenheim-Langgöns haben sich einiges einfallen lassen, um mit den Handball-Kindern online zu trainieren, damit der Spaß am Sport und das Gemeinschaftsgefühl nicht verloren geht. Ab der E-Jugend wurde ein- bis zweimal wöchentlich per Zoom trainiert.

Während der Handball-WM der Männer traten die Jugendmannschaften von E- bis C-Jugend in einer WM-Challenge gegeneinander an. Die Mannschaften gingen in verschiedenen Wettbewerben wie Tippspielen, WM-Quiz und sport- lichen Aufgaben auf Punktejagd. Nach drei Wochen setzte sich das Team aus Portugal, die weibliche Jugend D der HSG Kleenheim, gegen die anderen fünf Mannschaften knapp durch.

Da die Challenge den Mannschaften viel Spaß gemacht hat und eine Abwechslung darstellte, wurde auch das diesjährige Faschingstraining der Jugend als Challenge ausgetragen. In der Faschingswoche hatten die Mannschaften Zeit, vier verschiedene Aufgaben zu meistern und fleißig Punkte zu sammeln (natürlich verkleidet). Den Gewinn der Faschings-Challenge sicherten sich die Jungs der männlichen Jugend E.

Seit Anfang März ist klar, dass mit den Jugendmannschaften bis 14 Jahre wieder im Freien trainiert werden kann. Kinder und Trainer/innen freuten sich riesig, endlich einen Ball außerhalb des Zimmers wieder in die Hand nehmen zu können und draußen zu trainieren. Dies war nach dem langen Online-Training eine super Nachricht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare