Chabou/Parson ohne Glück

  • Michael Schüssler
    VonMichael Schüssler
    schließen

(ms). Zum Saisonstart der Fußball-Verbandsliga Mitte hatte der FC Turabdin/Babylon am letzten Sonntag für Schlagzeilen gesorgt. Ein Streit zwischen Spieler Kevin Rennert und Trainer Volker Münn führte dazu, dass sich der Klub noch am Abend nach dem 1:3 gegen den SV Niedernhausen von seinem Trainer trennte (diese Zeitung berichtete). Mit Pierre Chabou und Gino Parson war aber schnell ein Interimsduo gefunden, die nun bei ihrer Premiere am gestrigen Sonntag mit dem Gastspiel beim VfB Marburg für Aufbruchstimmung sorgen wollten.

Aber daraus wurde nichts, am Ende verlor der FC Turabdin/Babylon mit 1:4.

Die Partie begann alles andere als gut für die Pohlheimer. Bereits nach 13 Minuten sah FC-Schlussmann Mustafa Yaman die Rote Karte - die Gäste gerieten früh in Unterzahl. »Und ab da ging es bergab«, brachte Gino Parson das Spiel auf den Punkt. Acht Minuten nach der Hinausstellung war dann Manuel Brehm zur Stelle, der die »Schimmelreiter« mit 1:0 in Front brachte. Weitere zehn Minuten später war der Angreifer erneut zur Stelle - 2:0. Nach dem Wechsel erhöhte Michael Xenokolakis nach 53 Minuten auf 3:0 für Marburg, das war die Entscheidung. Die Gäste mühten sich zwar redlich, doch in Unterzahl konnte man nicht viel ausrichten. Elf Minuten vor dem Ende traf Andreas Schoch zum 4:0, ehe in Minute 84 Kevin Rennert per Strafstoß der Ehrentreffer gelang. »Auf uns wartet noch viel Arbeit«, sagte Parson abschließend.

VfB Marburg: Purbs; Schnitzer, Traut, Novakov, Lehr, Ouattara, Schmidt, Preisig, Kaisinger, Schoch, Brehm.

FC Turabdin/Babylon: Yaman; Delzer, Sidon, Dursun, Krasniq (ab 13. Moise), Nohman, Parson, Alkan, Klotz, Celik, Rennert.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Bräunche (Bicken). - Zuschauer: 100. - Torfolge: 1:0 (21.) Brehm, 2:0 (31.) Brehm, 3:0 (53.) Xenokolakis, 4:0 (79.) Schoch, 4:1 (84.) Rennert (Foulelfmeter). - Gelb-Rote Karte: Schnitzer (90.). - Rote Karte: Yaman (13.) wegen Handspiels außerhalb des Strafraums.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare