Buseckerinnen am Schwebebalken stark

(pm) Einen eher durchwachsenen Start in die Landesliga erlebten die Busecker Turnerinnen am vergangenen Wochenende in Rüsselsheim. Als jüngste Mannschaft in Hessens erster Liga gingen Elisa und Johanna Dapper, Nikola Klein, Hannah Theis, Lea Fischer und Pia Nicola Lies an den Start.

Man merkte deutlich die Trainingsvorteile der gegnerischen Mannschaften, die fast ausschließlich aus Leistungszentren kommen oder die Möglichkeit haben teilweise in einem solchen Zentrum zu trainieren.

Mit den erreichten 170,65 Punkten liegt die Mannschaft des TV Großen-Buseck derzeit auf Platz sechs der Liga und hätte damit den Klassenerhalt gesichert. Das Ligafinale findet am 17. November in Heusenstamm statt.

Vor allem am Boden konnte der TVG nicht mit den anderen Turnerinnen mithalten und ließ viele Punkte liegen. Hier wurden die eben genannten Trainingsvorteile der Gegner am deutlichsten, denn alle Buseckerinnen hatten am Wettkampftag zum ersten Mal überhaupt die Möglichkeit, ihre Übungen mit den geforderten Saltoverbindungen und Schrauben auf einer Tumblingfläche zu zeigen.

Ein sehr erfreuliches Ergebnis konnte der TVG am Schwebebalken erturnen. Hier wurden sie zweitbeste Mannschaft und zeigten damit, wo sie unter gleichen Trainingsbedingungen mitturnen könnten. Denn zum Schwebebalkentraining braucht es lediglich einen Schwebebalken und Matten. Elisa Dapper zeigte hier die schwierigste Übung. Für die Mannschaft nahm sie allen Mut zusammen und zeigte eine Kombination aus Bogengang und Spreizflickflack rückwärts zum ersten Mal unter Wettkampfbedingungen.

Dafür wurde Elisa Dapper mit 11,35 Punkten belohnt und erreichte Platz vier unter den Schwebebalkenturnerinnen. Auch Johanna Dapper turnte den geforderten Schwierigkeitsgrad, blieb wie alle Buseckerinnen ohne Sturz und steuerte 10,90 Punkte zum Mannschaftsergebnis bei. Nikola Klein zeigte eine weniger schwierige, dafür aber sehr saubere Übung, erhielt dafür von den Kampfrichtern 11,65 Punkte und damit Rang zwei am Schwebebalken. Ebenfalls den geringeren Schwierigkeitsgrad zeigte Hannah Theis (10,35 Punkte).

Auch am Sprung konnte der TVG überzeugen. Johanna Dapper (12,50) und Lea Fischer (12,35) zeigten die besten Sprünge der Mannschaft. Auch Hannah Theis zeigte einen schönen Sprung, mit 12,15 Punkten übertraf sie ihre Trainingsleistungen und steuerte wichtige Punkte zum Mannschaftsergebnis bei. Am Stufenbarren wurden die Buseckerinnen von den Kampfrichtern sehr hart abgestraft. Zwar fehlten einige Schwierigkeiten, jedoch konnten alle vier Barrenturnerinnen in ihren Übungen hohe Rückschwünge und ihre Kippe mit einer halben Drehung zeigen. Mit 10,65 Punkten erturnte Nikola Klein die meisten Punkte für die Mannschaft an diesem Gerät.

An jedem Gerät dürfen vier Turnerinnen pro Mannschaft antreten, es wird ohne Streichwertung geturnt. Nach der besten Trainingsleistung in den vergangenen Wochen turnte Elisa Dapper alle vier Geräte und steuerte damit die meisten Punkte zum Mannschaftsergebnis bei (43,10). Auch Johanna Dapper zeigte gute Leistungen an allen Geräten (42,70 Punkte). Nikola Klein (32,05 Punkte) und Hannah Theis (31,20 Punkte) traten an drei Geräten an, und Lea Fischer erturnte an zwei Geräten 21,60 Punkte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare