Bundesliga startet, 2. Liga nicht

  • vonRedaktion
    schließen

(aj). Am späten Donnerstagabend tagten die Rollstuhlbasketball-Bundesligen, um die neuen Corona-Beschlüsse auf Bundes- und Landesebene und deren Auswirkungen auf die Sportart zu bewerten. Ergebnis: In der Bundesliga geht es am Wochenende los, der Start der 2. Bundesliga wird dagegen auf 2021 verschoben.

Das Auftaktspiel des RSV-Lahn-Dill RSV Lahn-Dill gegen die Doneck Dolphins heute um 15 Uhr in der Arena Trier findet also planmäßig statt. Die zweite Vertretung des RSV wird dagegen nicht im Einsatz sein. Das für heute geplante Spiel in der 2. Bundesliga Süd gegen das Team aus Ulm ist abgesetzt.

Wie der RSV mitteilt, hätten die Klubs der 2. Bundesliga mit überwiegender Mehrheit keine Chance gesehen, angesichts der für November neu erlassenen Restriktionen in einen geregelten Ligabetrieb zu starten. Am Ende verständigten sich alle Beteiligten auf einen Vorschlag der Köln 99ers, den Ligabetrieb komplett bis zum Frühjahr auszusetzen und ab März bis Mai eine kompakte Hauptrunde zu absolvieren.

Anders sieht die Situation in der höchsten deutschen Spielklasse aus. Mit klarer Mehrheit votierten die zehn Erst- ligisten für den geplanten Saisonstart an diesem Wochenende. Dennoch sehen auch hier nicht alle Bundesligisten eine reelle Chance auf einen normalen Spiel- und Trainingsbetrieb an ihren jeweiligen Standorten, sodass München, Hamburg und Warendorf eine Entscheidung über die Aufnahme des Ligabetriebs noch nicht bestätigen konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare