SC Waldgirmes

Bulut: "Es geht nur um den Klassenerhalt"

  • schließen

Der SC Waldgirmes will am Samstag beim Gastspiel in Baunatal wieder besser verteidigen. Die Situation in der Fußball-Hessenliga stellt sich trotz des 1:5 gegen Gießen positiv dar.

Die 1:5-Niederlage gegen den aktuellen Krösus FC Gießen ist abgehakt, für den SC Waldgirmes geht's am Samstag (15 Uhr). zur nächsten schweren Aufgabe: Der KSV Baunatal wartet. Zum Mittelhessen-Derby sagt Trainer Daniyel Bulut abschließend: "Es war ja auch keine überraschende Niederlage, wenn du mit ungleichen Waffen kämpfst", weiß Trainer Daniyel Bulut. Bezogen ist diese Aussage auf die großen finanziellen Unterschiede beider Vereine.

Der Coach hofft auf ein mögliches Wiedersehen im Hessenpokal, dafür müssten beide allerdings erst mal ihre Achtelfinal-Partien überstehen. Zunächst kommt der KSV Baunatal, der Tabellenvierte hinter dem Top-Trio aus Gießen, Alzenau und Kassel. "Die sind gut, können gegen jeden gewinnen, aber auch gegen jeden verlieren." Insofern wittert Waldgirmes seine Chance, bangt aber noch um den Einsatz von Kapitän Dennis Lang (muskuläre Probleme).

Fokus auf besserem Verteidigen

Fest steht: "Die Grundvoraussetzung für Erfolg ist ein besseres Verteidigen." Zuletzt kassierte der SCW in zwei Partien neun Gegentore. "Das war eine Einstellungssache: Wie gehe ich in die Zweikämpfe?", erklärt Bulut, der mit dem Start von neun Zählern aus sechs Begegnungen zufrieden sein kann, gleichzeitig aber auch betont: "Du musst dich auf ein Ziel konzentrieren, und das kann für diesen Verein nur heißen: Klassenerhalt." Gespielt wird in Baunatal nicht im Stadion (am Sonntag Leichtathletik-Veranstaltung), sondern voraussichtlich auf dem Kunstrasen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare