Kay Bürger (links) im Duell mit Weltmeister Dirk Meyer. FOTO: PM
+
Kay Bürger (links) im Duell mit Weltmeister Dirk Meyer. FOTO: PM

Kay Bürger top

  • vonred Redaktion
    schließen

(kb). Der Berliner Senat hatte dem WSeV Berlin grünes Licht zum kontaktlosen Wettsegeln gegeben. So fand am ersten Juni-Wochenende auf dem Großen Fenster der Unter- havel in Berlin der "King of Wannsee", die erste Windsurf-Regatta dieser Saison, statt.

Nur ein Skipper-Meeting unter Einhaltung der Abstandsregeln, kein gemeinsames Essen, nur eine begrenzte Anzahl Surfer in der Umkleide und Maskenpflicht - aber wenigstens konnte die erste Regatta der Saison 2020 stattfinden. Diese Auflagen schreckten noch viele Surfer ab und die Raceboard-Cupper der Surf-Bundesliga Nord/Ost blieben dem "King of Wannsee" in Berlin sogar ganz fern. Dafür gab es in der Windsurfer-LT-Klasse ein international hochkarätiges Teilnehmerfeld mit Gästen aus den Niederlanden und Österreich. In der BIC-Techno- 293-Klasse blieb die Jugend des WSeV mit einer Ausnahme aber noch unter sich.

Der Samstag bescherte den Teilnehmern mit Wind- geschwindigkeiten bis 25 kn beste Gleitbedingungen. So konnte der Wannsee auf dem langen, äußerst anspruchsvollen Kurs voll ausgefahren werden und es kam immer wieder zu rasanten Manövern an den Wendebojen.

Anspruch auf die ersten Plätze der Windsurfer LT meldeten drei Surfer an. Der Berliner Lokalmatatdor und amtierende Weltmeister Dirk Meyer, der österreichische Staatsmeister Joseph Salvenmoser und der erst seit dieser Saison auch bei den Windsurfern LT startende Kay Bürger aus Gießen. Am Sonntag gab es die für Berlin typisch drehenden Winde zwischen 5 und 12 kn. Hier zeigte Kay Bürger - insbesondere im letzten Lauf der Wettfahrt -, dass auch in dieser Klasse mit ihm zu rechnen ist. Im Ziel des letzten Laufes hatte der Gießener 50 Meter (!) Vorsprung auf den Rest des Feldes. Bürger sicherte sich damit den Gesamtsieg vor dem amtierenden Weltmeister Dirk Meyer und dem Österreicher Joseph Salvenmoser.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare