+

Basketball / Gießen 46ers

Brown-Transfer rückt näher

(kus/ra). Vieles spricht dafür, dass der US-Center Chad Brown schon bald das Trikot der Gießen 46ers tragen wird (diese Zeitung berichtete). Der 24-Jährige könnte dazu beitragen, die Probleme am Brett des Basketball-Bundesligisten zu lösen. 46ers-Sportdirektor Michael Koch wollte am Montag nachmittag die Verpflichtung Browns weder bestätigen noch dementieren, auch zu dem Namen Chad Brown hielt er sich bedeckt.

"So lange kein Vertrag unterschrieben ist und die medizinischen Tests nicht absolviert sind, können wir nichts kommunizieren", sagte Koch auf Anfrage. Er bestätigte aber grundsätzlich, dass die Mannschaft aufgrund der "prekären Tabellensituation" noch einmal verstärkt werden soll. Koch ging am Montag davon aus, dass die 46ers in dieser Woche noch die Verpflichtung eines weiteren Profis bekanntgeben können.

Dass das Kraftpaket Brown - 2,06 m groß und 111 kg schwer - in Kürze die Gießen 46ers als neuen Arbeitgeber in der Bundesliga hat, scheint indes sicher. Der Center verabschiedete sich am Sonntagabend bei Twitter von seinem bisherigen Klub Charilaos Trikoupis Messolonghi aus der ersten griechischen Liga: "Danke für alles! Neustart in Deutschland." Versehen hatte er seinen Beitrag mit einer Deutschlandflagge. Am Nachmittag hatte er sein letztes Spiel für den Tabellensiebten absolviert und bei der 82:88-Niederlage gegen Promitheas starke 22 Punkte und zwölf Rebounds aufgelegt.

Verschiedene Beiträge, in denen von einem Wechsel nach Gießen die Rede ist, teilte Brown mit seinen "Followern". Darunter auch den Tweet eines 46ers-Fans, der Brown bereits in Gießen willkommen hieß. Am späten Montagabend folgte auf Browns Instagram-Account mit einer Aufnahme aus seiner neuen Gießener Wohnung praktisch die Bestätigung.

Andererseits gibt es Anzeichen dass sich dadurch die Wege von Liam O’Reilly und den 46ers trennen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare