Leichtathletik

Bronze für Pohl, Diwisch und Knoop

  • schließen

Die leichtathletischen hessischen Meisterschaften im Winterwurf werden stets im Frankfurter Werfer-Leistungszentrum an der Hahnstraße durchgeführt. Während Speer und Hammer aus dem Wurfhaus heraus ausgetragen werden, findet der Diskuswurf auf dem Hauptfeld statt. Dabei erreichten Theresa Pohl (LG Wettenberg), Arne Diwisch (LAZ Gießen) und Christopher Knoop (TSF Heuchelheim) mit dem Speer jeweils den Bronzerang.

Die leichtathletischen hessischen Meisterschaften im Winterwurf werden stets im Frankfurter Werfer-Leistungszentrum an der Hahnstraße durchgeführt. Während Speer und Hammer aus dem Wurfhaus heraus ausgetragen werden, findet der Diskuswurf auf dem Hauptfeld statt. Dabei erreichten Theresa Pohl (LG Wettenberg), Arne Diwisch (LAZ Gießen) und Christopher Knoop (TSF Heuchelheim) mit dem Speer jeweils den Bronzerang.

Im Speerwurf der Frauen musste sich Pohl mit 43,10 m hinter Christina Kiffe (49,84) und Leandra Meyer (beide ASC Darmstadt/44,83) mit Platz drei begnügen. Sehr ordentlich verkaufte sich Diwisch in der männlichen U18 und landete bei elf Teilnehmern mit 50,38 m ebenfalls auf dem dritten Platz. Schon bei den Hallentitelkämpfen holte sich Knoop über die 60 m der M15 Bronze. Nun gelang dem Heuchelheimer auch beim Speerwurf der Altersklasse mit 39,74 m dieser Podestrang.

Vierte Plätze beim Speerwurf gingen in der Männerklasse mit 51,98 m an Jan-Dominik Billek von den TSF Heuchelheim, in der weiblichen U18 an seine Vereinskameradin Marlene Bender (TSF/32,54) und mit 35,92 m in der U20 auch an Lara-Sophie Schwarz von der TSG Wieseck.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare