Beachvolleyball

Bronze für Klemm/Graubner

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Trotz steigender Corona-Infektionszahlen ermöglichte es der Deutsche Volleyballverband DVV, dass am vergangenen Wochenende die Deutschen Seniorenmeisterschaften im Beachvolleyball auf der Anlage Berlin-Mitte ausgetragen werden konnten. In zehn Altersklassen wurden bei den Frauen und Männern die Sieger ermittelt.

Herausragend war der 3. Platz von Norbert Klemm und Jochen Graubner in der höchsten Altersklasse der über 65-jährigen. Nach drei 2:0-Siegen zeigte das Duo im Spiel um den direkten Einzug ins Halbfinale mit gutem Aufbau- und Angriffsspiel sein ganzes Können, musste sich aber dem späteren Silbermedaillengewinner nach vergebenen Satzbällen mit 16:18 und 13:15 geschlagen geben. Über die Trostrunde gelang der Einzug ins Halbfinale. Aber die überlegene Mannschaft Müller/Glöckner aus Sachsen-Anstalt, die auch deutscher Meister wurde, verwehrte den Waldgirmesern den Einzug ins Finale (11:15, 7:15). Im Spiel um Platz 3 wurde das Team aus Ulm mit 2:0 niedergerungen.

Gute Ergebnisse

Das zweite Männerteam vom TV-Waldgirmes mit Karl Schumann und Friedhelm Rücker erreichte in der Altersklasse Ü59 den 14. Platz.

Das Frauenteam Betina Schuch/Doris Wippersteg (TV Treis/TSG Bretzenheim) belegte in der Klasse Ü49 einen guten 9. Platz und das Team Margit Sachs/Karen Zentgraf (TV Waldgirmes/TG Bad Soden) freute sich mit Platz 7 in der Klasse Ü43 auch über ein erfolgreichen Turnierverlauf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare