+
Auf dem Weg nach Rio sind mit Thomas Böhme, Jan Haller, Nico Dreimüller, Dirk Köhler, Chris Huber und Björn Lohmann gleich sechs Spieler vom RSV Lahn-Dill. (Foto: aj)

Böhme führt RSV-Sextett an

(aj) Gleich sechs Akteure des RSV Lahn-Dill haben es in den erweiterten Kader für die erste Vorbereitungsphase auf die Paralympics 2016 in Rio de Janeiro geschafft

Diesen gab Rollstuhlbasketball-Bundestrainer Nicolai Zeltinger am Montag bekannt. Mit Thomas Böhme, Jan Haller, Nico Dreimüller, Chris Huber, Dirk Köhler und Björn Lohmann stellt der RSV gemeinsam mit den Thuringia Bulls das größte Spielerkontingent. Insgesamt 21 Akteure dürfen sich aktuell Hoffnungen machen, an der Copacabana dabei sein zu können. Hinzukommen drei weitere Ergänzungsspieler, die allerdings allesamt aktuell keine internationale Startberechtigung für das Team Germany besitzen.

Mit dabei sind alle zwölf erfolgreichen EM-Fahrer, die im vergangenen Jahr im britischen Worcester Bronze mit der deutschen Herren-Nationalmannschaft gewinnen konnten. Mit Kai Möller aus Kaiserslautern und Jens-Eike Albrecht von den Thuringia Bulls stehen zudem zwei Spieler im Aufgebot, die 2014 bei der WM im südkoreanischen Incheon dabei waren. Die Chance, erstmals den Sprung in den zwölfköpfigen Kader zu schaffen, haben Philip Schorp, Leon-Ole Schöneberg und Oliver Jantz aus Hannover, Sebastian Sauer aus München, Marvin Malsy aus Thüringen sowie der Wiesbadener Matthias Güntner. Ergänzt wird dieser Kader durch die drei "Nachrücker" Oliver Hoffmann, Florian Mach und Teemu Partanen.

Der Kader / Thomas Böhme, Nico Dreimüller, Dirk Köhler, Jan Haller, Björn Lohmann, Chris Huber (alle RSV Lahn-Dill), Jens-Eike Albrecht, André Bienek, Aliaksandr Halouski, Marcus Kietzer, Sebastian Magenheim, Marvin Malsy (alle Thuringia Bulls), Matthias Güntner (Rhine River Rhinos Wiesbaden), Matthias Heimbach, Kai Möller (beide FCK Rolling Devils), Oliver Jantz, Jan Sadler, Leon-Ole Schöneberg, Philipp Schorp (alle Hannover United), Dirk Passiwan (Doneck Dolphins Trier), Sebastian Sauer (USC München). / Ergänzung: Oliver Hoffmann (Rhine River Rhinos Wiesbaden), Florian Mach (RBB München Iguanas), Teemu Partanen (RSB Thuringia Bulls).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare