BBL-Pokal

Blick zum MBC

  • vonSID
    schließen

(sid). Die Reise ins Ungewisse beginnt für den deutschen Basketball in Weißenfels. Im Ort in Sachsen-Anhalt schlängelt sich die Saale unweit der Stadthalle vorbei, in der am Samstag 1250 Menschen dabei zusehen wollen, wenn der Ball in den Korb fliegt. Der ansässige Bundesligist Mitteldeutscher BC freut sich, denn er ist einer von vier Gastgebern der Vorrunde im BBL-Pokal und darf wieder vor Zuschauern spielen. Aber langfristig wird den Klubs das nicht reichen. Auch im Basketball braucht es regelmäßig volle Hallen.

Im Pokal, dessen Gruppenphase 16 Teams in Bonn, Vechta, Ulm und Weißenfels spielen, werden unter anderem die Hygienekonzepte getestet. In der Corona-Krise zahlt fast jeder drauf, und niemand kann sagen, wann es besser wird - auch im Basketball nicht. Die Liga-Führung will so weit aber noch nicht denken. "Unser Plan ist, die Saison regulär zu spielen. Wir schauen mal, wie weit wir damit kommen", so BBL-Geschäftsführer Stefan Holz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare