1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Bleibt Dobryskin in Bad Nauheim?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

(mn). Ein Angebot liegt auf dem Tisch: Jetzt muss Nikonor Dobryskin eine Entscheidung treffen. Die Tryout-Vereinbarung mit dem 21-jährigen Verteidiger endet mit dem Freitag-Spiel der Roten Teufel in Bad Tölz (19.30 Uhr), seinem vierten Einsatz. Am Sonntag empfängt Eishockey-Zweitligist EC Bad Nauheim dann die Heilbronner Falken im Colonel-Knight-Stadion (18.

30 Uhr). Erstmals in dieser Saison dabei: Michael Bartuli. Der Stürmer aus der U20-Mannschaft von DEL-Partner Köln wurde in dieser Woche lizenziert. »Wenn es uns gelingt, unser Spiel über 60 Minuten durchzuziehen, dann sehe ich gute Chancen für ein erfolgreiches Wochenende«, sagt Trainer Harry Lange

Rot und weiß statt gelb: Marc El-Sayed trägt wieder rot und weiß. In dieser Woche hat der 30-Jährige das gelbe Trikot des Rekonvaleszenten ausgezogen und ist wieder voll in das Training eingestiegen. Aufgrund einer Herzmuskelentzündung hatte der eigentliche Kapitän der Roten Teufel seit Januar kein Spiel bestritten.

Gibt’s Unterstützung aus Köln? Ja. In dieser Woche haben Sandro Mayr, Michael Bartuli und Justin van der Ven aus der U20 von Kooperationspartner Köln mit den Teufeln trainiert. Bartuli - in dieser Saison mit zehn Treffern in zwölf Spielen in der Deutschen Nachwuchs-Liga - wurde lizenziert und ergänzt am Wochenende den Kader der Hessen. Bartuli, 19 Jahre alt, hatte in der Vorsaison bereits fünf Spiele als Förderlizenzspieler für Bad Nauheim bestritten.

Typisch Kevin Gaudet: Der Deutsch-Kanadier mischt mit abermals kleinem Kader die DEL2 auf. Mit neun Zählern aus vier Spielen stehen die Löwen auf Rang drei. Zuletzt, beim 3:2-Erfolg gegen Heilbronn, hatten die »Buam« nur fünf Verteidiger und acht Stürmer im Kader - und mussten frühzeitig auf den Kanadier Grant Besse verzichten. Ob der Neuzugang angesichts eines »Brummschädels« (nach Check von Brock Maschmayer) am Wochenende zur Verfügung steht, ist noch offen. Fehlen wird Ex-Teufel Marcus Götz. Er hatte sich in dieser Woche am Daumen operieren lassen müssen. Zuvor hatte bereits Tom Horschel mit einer Daumenverletzung pausieren müssen. Zurückkehren will Dominik Bohac. Die Löwen haben personell bereits nachgelegt. Die Verpflichtung von 1,96-Meter-Mann Lukas Vantuch (zuletzt Crimmitschau) soll Top-Neuzugang Cam Spiro mehr Zeit zur Regeneration der angeschlagenen Adduktoren geben.

Abhängigkeiten in Heilbronn: Effektiv im Powerplay, erfolgreich im Penaltykilling: Die Über- und Unterzahl-Formationen der Falken sind in Frühform. Vorne überzeugt Jeremy Williams als eiskalter Torjäger, der kaum eine Chance auslässt, zudem gefällt der 39-jährige Schwede Karl Fabricius, der erst zum zweiten Mal einen Vertrag im Ausland unterschrieben hat.

Auch interessant

Kommentare