Bittere Niederlage für die TSG Wieseck

(ms/-) "Wir hätten das Spiel nie verlieren dürfen. Das war eine typische Nullnummer", haderte Trainer Achim Mohr. Doch aus einem Punkt wurde nichts, seine TSG Wieseck musste sich am Sonntag in der Verbandsliga Mitte der SG Oberliederbach mit 0:1 geschlagen geben. Den entscheidenden Treffer erzielte Sebastian Mader per Foulelfmeter acht Minuten vor dem Ende.

(ms/-) "Wir hätten das Spiel nie verlieren dürfen. Das war eine typische Nullnummer", haderte Trainer Achim Mohr. Doch aus einem Punkt wurde nichts, seine TSG Wieseck musste sich am Sonntag in der Verbandsliga Mitte der SG Oberliederbach mit 0:1 geschlagen geben. Den entscheidenden Treffer erzielte Sebastian Mader per Foulelfmeter acht Minuten vor dem Ende.

Niklas Wagner hatte in der 82. Minute Sebastian Mader regelwidrig im TSG-Strafraum gestoppt, der Gefoulte ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher. So wurde es nichts aus der Wiedergutmachung nach dem 3:8-Debakel in der Vorwoche gegen den FV Biebrich 02 für die TSG Wieseck.

Wie angekündigt, hatte Achim Mohr Umstellungen vorgenommen. Dennis Schlecht rückte als "Sechser" ins Mittelfeld, Sebastian Kraft in den Abwehrverbund. Und das ließ sich gut an in Oberliederbach, die Hintermannschaft stand gut. Die erste Chance hatten die Gießener Vorstädter durch Andreas Klan (6.), ehe dann auch Nelson Delzer (13.) eine weitere Gelegenheit besaß. Auf der Gegenseite war es Gräf (18.) der sich versuchte, aber an TSG-Keeper Dominik Wagner scheiterte. Das war es dann aber auch in Halbzeit eins an Chancen.

Etwas munterer wurde die Partie in Durchgang zwei. Das lag auch an Danny Piazza, der eingewechselt wurde und das Angriffsspiel der Gastgeber belebte. Der hatte auch nach 50 Minuten das 1:0 auf dem Fuß, doch Sebastian Kraft rettete im letzten Moment. Allerdings verletzte sich dieser bei dieser Aktion, so dass er nach 62 Minuten seinen Platz räumen musste. Da auch die Gastgeber nicht ihren besten Tag erwischt hatten, deutete alles auf ein 0:0 hin, bis eben zur 82. Minute. Nach dem 1:0 der SG hatte Niklas Wagner (85.) den Ausgleich auf dem Fuß, doch seinen Schuss "fischte" SG-Keeper Reisinger noch aus dem Winkel, so dass es beim 1:0 blieb.

SG Oberliederbach: Reisinger; Pusic, Weller, Danka, Eller, Azakir, Karrer (ab 70. Drechsler), Sebastian Mader (ab 88. Christian Mader), Fouad, Pinto Diaz, Gräf (ab 46. Piazza).

TSG Wieseck: Dominik Wagner; Leib (ab 52. Noske), Klimek, Sebastian Kraft (ab 62. Pitz), Delzer, Klan, Zimmer, Schlecht, Drescher, Garden (ab 78. Eisner), Niklas Wagner.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Stübing (Gründau). - Zuschauer: 100. - Tor: 1:0 (82.) Sebastian Mader. - Gelbe Karte: Sebastian Mader.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare