Alle Akteure nach der Prüfung mit ihren Urkunden und Prüfer Harald Mohr (r.). FOTO:PM
+
Alle Akteure nach der Prüfung mit ihren Urkunden und Prüfer Harald Mohr (r.). FOTO:PM

Beste Laune in Freienseen

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Kürzlich richtete die Abteilung Ju-Jutsu des TSV Freienseen ihre letzte Gürtelprüfung 2019 aus. In voller Halle bestanden alle 23 Ju-Jutsuka ihre Gürtelprüfung. Für Prüfer Harald Mohr, 5. Dan-Grad Ju-Jutsu, war dieser Tag trotz vieler Prüflinge sichtlich eine Freude, die er mit allen Teilnehmern teilte. Mohr der unter anderem Polizei-Einsatztrainingslehrer ist, fungiert seit vielen Jahren im TSV als Kampfsport- und Selbstverteidigungstrainer und ist zudem beim TSV Abteilungsleiter Ju-Jutsu.

Seit vielen Jahren wird im TSV für Kinder, Jugendliche und Erwachsene Selbstverteidigung/Selbstbehauptung angeboten. Hierbei werden auch Gürtelprüfungen durchgeführt, die den jeweiligen Leistungsstand dokumentieren. Dazu werden auch realistische Angriffe mit und ohne Waffen, in verschiedenen Schwierigkeitsgraden simuliert und mit Verteidigungs- und Angriffstechniken aus vielen Kampfsystemen mit Ju-Jutsu-Techniken vereitelt. Entsprechendes Fitnesstraining zur Beweglichkeit, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer ist obligatorischer Inhalt des Trainings in allen Gruppen.

Weitere Informationen zum Ju-Jutsu-Angebot beim TSV Freienseen: Abteilungsleiter Harald-Mohr@t-online.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare