Beste Bedingungen

  • schließen

In diesem Jahr tummelten sich ausschließlich Dressurreiter beim traditionsreichen Turnier des Reit- und Fahrvereins Grünberg. Aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit waren die Springwettbewerbe auf dem großen Grasplatz in der Au abgesagt worden.

In diesem Jahr tummelten sich ausschließlich Dressurreiter beim traditionsreichen Turnier des Reit- und Fahrvereins Grünberg. Aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit waren die Springwettbewerbe auf dem großen Grasplatz in der Au abgesagt worden.

In der Halle und auf dem neu gestalteten Vorbereitungsplatz fanden die Viereckkünstler jedoch beste Bedingungen vor. Vom Einsteiger bis zur Klasse M** präsentierten sich die Paare in glänzender Verfassung. Die beiden schwersten Prüfungen gewann Franziska Keth mit ihrem Edelbluthaflinger Amani. Der Blonde bestach erneut mit seinen für die Rasse untypischen ausgreifenden Bewegungen und Verstärkungen, die Reiterin aus Ober-Mörlen mit ihrer Präzision in den Lektionen. Das fachkundige Publikum bescherte den beiden begeisterten Applaus.

Auch zahlreiche heimische Vertreter konnten Erfolge verbuchen. Allen voran Elke Rudrich vom Gastgeberverein, die mit zahlreichen Platzierungen und einem Sieg in der L-Dressur auf Halicanto von sich reden machte. Aus Grünberg kommen auch die diesjährigen Gewinner des Oberhessen-Mitte-Cups im Viereck. Laura Steuber, Katrin Werther, Saskia Schromm und Elisabeth Keil bestätigten ihre konstanten Leistungen während der Saison. Wie schon bei allen vorangegangenen Wertungen, siegte das Team mit einem geschlossenen Auftritt bei der Mannschaftsdressur und entschied damit die Serie vor dem PSC Luisenhof Buseck und dem RSC Hungen für sich.

Auf ein besonderes Erlebnis dürfen sich Martha Faske (RFV Allendorf/Lumda) und Elena Manthey aus Laubach freuen. Sie wurden ausgewählt, im Dezember die mittelhessischen Farben in der Frankfurter Festhalle beim Linsenhoff-Förderpreis zu vertreten. In der Prüfung präsentieren sich die jungen Reiter in Schritt, Trab und Galopp vor der beeindruckenden Kulisse beim "Hessentag" des internationalen Turniers.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare