HTTV-Beiratstagung

Beschluss: Damen dürfen in Herrenteams spielen

  • schließen

Die Beiratstagung des hessischen Tischtennis-Verbandes (HTTV) fand am Samstag in der Volkshalle in Watzenborn-Steinberg statt. Die Delegierten hatten hauptsächlich über Anträge zu den Ordnungen des Verbandes zu entscheiden.

Die Beiratstagung des hessischen Tischtennis-Verbandes (HTTV) fand am Samstag in der Volkshalle in Watzenborn-Steinberg statt. Die Delegierten hatten hauptsächlich über Anträge zu den Ordnungen des Verbandes zu entscheiden.

Die wichtigsten Änderungen: Gleich sechs Anträge befassten sich mit dem gemischten Spielbetrieb (Damen in Herrenmannschaften). Für die kommende Runde gilt folgende Regelung: Spielerinnen dürfen entweder in weiblichen oder männlichen Mannschaften als Stamm- oder Reservespieler gemeldet und eingesetzt werden. In den Mannschaften des jeweiligen anderen Geschlechtes derselben Altersklasse sind zusätzlich eine Meldung und ein Einsatz als weibliche Ergänzungsspielerin zulässig.

Weiterhin wurde eine Gebührenerhöhung beschlossen. Grundabgabe an den Verband 100 Euro (bisher 75 Euro). Startgeld pro Mannschaft – Hessen- und Verbandsliga 100 Euro (75), bezirksgebundene Klassen 85 Euro (60), Kreisebene 70 Euro (45), Nachwuchsklassen 22,50 Euro (15).

Seit dieser Spielzeit müssen Mannschaften, die als Direktaufsteiger gekennzeichnet sind, den Aufstieg wahrnehmen. Beschlossen wurde, dass es in diesem Fall keinen Klassenverzicht gibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare