Basketball aktuell

Berlin und Bamberg weiter

  • schließen

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat erstmals nach neun Jahren wieder den Einzug ins Halbfinale des Eurocups geschafft. Am Mittwochabend gewannen die Berliner dank eines starken Schlussspurts in eigener Halle vor 7039 Zuschauern das entscheidende Spiel der Best-of-three-Serie gegen Unicaja Malaga mit 79:75 (36:39). Beste Berliner Werfer gegen die Spanier waren Pyton Siva mit 15 und Luke Sikma und Rokas Giedraitis mit je 14 Punkten.

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat erstmals nach neun Jahren wieder den Einzug ins Halbfinale des Eurocups geschafft. Am Mittwochabend gewannen die Berliner dank eines starken Schlussspurts in eigener Halle vor 7039 Zuschauern das entscheidende Spiel der Best-of-three-Serie gegen Unicaja Malaga mit 79:75 (36:39). Beste Berliner Werfer gegen die Spanier waren Pyton Siva mit 15 und Luke Sikma und Rokas Giedraitis mit je 14 Punkten.

Die Basketballer von Brose Bamberg haben das Viertelfinale der Champions League erreicht. Die Mannschaft von Trainer Federico Perego gewann am Mittwochabend das Achtelfinal-Rückspiel bei Banvit Bandirma aus der Türkei mit 88:85 (46:40). Tyrese Rice erzielte für die Oberfranken 32 Punkte, Augustine Rubit steuerte 14 Zähler bei. Im Viertelfinale trifft Bamberg auf Titelverteidiger AEK Athen.

Die Telekom Baskets Bonn sind indes durch eine 69:81-Niederlage gegen Alba Fehervar im Achtelfinale des Europe Cups ausgeschieden. Durch den knappen 85:84-Hinspielsieg hätte ein Unentschieden im Rückspiel in Ungarn für das Weiterkommen gereicht, doch am Ende war die Mannschaft von Trainer Chris O‘Shea chancenlos.

Unterdessen gewannen die Fraport Skyliners aus Frankfurt in der Basketball-Bundesliga das Nachholspiel gegen Science City Jena mit 83:69 (37:25).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare