Beim FC Großen-Buseck ist man guter Dinge

(ms/fro) "Wir rechnen uns gute Chancen aus", versprüht Steffen Becker Optimismus. Nachvollziehbar, denn nach einer imponierenden Rückrunde sicherte sich sein FC Großen-Buseck den zweiten Platz in der Kreisoberliga Süd, der zur Teilnahme an der Relegationsrunde zur Gruppenliga berechtigt. Und in dieser fällt heute Abend (19 Uhr) der Startschuss, wenn der FC Großen-Buseck in Fronhausen auf den SV Bauerbach (Zweiter der Kreisoberliga Nord) trifft.

(ms/fro) "Wir rechnen uns gute Chancen aus", versprüht Steffen Becker Optimismus. Nachvollziehbar, denn nach einer imponierenden Rückrunde sicherte sich sein FC Großen-Buseck den zweiten Platz in der Kreisoberliga Süd, der zur Teilnahme an der Relegationsrunde zur Gruppenliga berechtigt. Und in dieser fällt heute Abend (19 Uhr) der Startschuss, wenn der FC Großen-Buseck in Fronhausen auf den SV Bauerbach (Zweiter der Kreisoberliga Nord) trifft.

Im zweiten Spiel stehen sich heute Abend die FSG Südkreis (15. Gruppenliga) und die SG Waldsolms (Zweiter Kreisoberliga West) in Ehringshausen gegenüber. "Die Voraussetzungen sind bestens, zumal bei unserem letzten Saisonspiel am Sonntag alle Spieler da waren, das sollte den Gemeinschaftssinn stärken", sagt der FC-Trainer. Den Auftaktgegner hat Becker beobachtet, dabei "drei, vier gute Einzelspieler" ausgemacht. "Sie sind technisch sehr gut, aber im Strafraum zu verspielt", lautet Beckers Analyse.

Die vielleicht entscheidende Rolle im Auftaktspiel dürfte aber die Nervenstärke sein, die Mannschaft, die mit dem Druck besser umgehen kann, sollte die Nase vorn haben. "Wenn wir die Nervosität schnell ablegen können, bin ich guter Dinge", führt Becker aus. Der hat übrigens keinerlei personellen Probleme, so dass sein FC Großen-Buseck in Bestbesetzung antreten kann.

Wie viele Mannschaften letztlich jedoch aus der Relegationsrunde zur Gruppenliga aufsteigen, ist offen. Denn die Aufstiegsregelung in dieser vier Mannschaften umfassenden Relegationsrunde ist abhängig von den Ergebnissen der beiden höheren Ligen (Verbandsliga Mitte und Hessenliga) und kann zwischen einem und drei Aufsteigern betragen.

FC Großen-Buseck, Aufgebot: Konheiser; Aslan, Nachtigall, Lehmann, Kolodziej, Wilhelm, Buchtaleck, Björn Rau, Blumenauer, Mario Rau, Diehl, Wolf, Loos, Kieswetter, Schmitt. - Trainer Steffen Becker kann Bestbesetzung aufbieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare