Begeisterung mitnehmen

  • VonSvantje Merker-Gärtner
    schließen

(smg). Bei den Chemcats Chemnitz unternehmen die Bender Baskets Grünberg am Samstag (16 Uhr) den nächsten Versuch, ihren zweiten Sieg in dieser Saison der 2. Basketball-Bundesliga der Frauen zu holen. Die Sächsinnen haben erst drei Partien absolviert und weisen ebenso wie die Gallusstädterinnen einen Sieg vor.

Erstaunlich war der letzte Auftritt der Chemcats. Nach ihrer langen Pause war es ihnen am vergangenen Wochenende endlich wieder möglich, anzutreten. Gegen Rotenburg/Scheeßel spielten sie gut. Am Ende gab es zwar eine Niederlage, aber Grünbergs Trainer Dejan Kostic wertete diese Partie dennoch als überraschend. Einmal, weil er weiß, welche Schwierigkeiten die Bender Baskets nach dem Wiedereinstieg in den Spielbetrieb hatten. Und zum anderen wegen der ersten Begegnung zwischen den beiden Mannschaften. Der Coach erinnert sich noch gut an das Zweitrunden-DBBL-Pokalspiel, das sein Team Mitte Oktober klar gegen Chemnitz gewann. Von den damaligen Zuständen kann nun jedoch nicht mehr ausgegangen werden. »Damals waren wir voll im Saft«, erklärt Kostic. Inzwischen hat sich vieles zum Negativen entwickelt. Inzwischen sind die Grünbergerinnen auf den großen Positionen dezimiert. Ob Lena Dziuba am Samstag dabei sein kann, ist nach ihrer kürzlich erlittenen Sprunggelenksverletzung fraglich. Mit zehn Spielerinnen rechnet der Coach für die Auswärtsaufgabe aber trotzdem. Die eigene Begeisterung bei der guten Leistung trotz der Niederlage gegen Aufstiegsaspirant Düsseldorf aus der letzten Partie wollen die Mittelhessinnen auch in Chemnitz aufs Parkett bringen.

Die Chemcats sind ein junges und willensstarkes Team, das sich allen Widrigkeiten zum Trotz während des letzten Jahres entwickelt hat. Viel Erfahrung bringt die in der Vorsaison noch für die Krofdorf Knights aufgelaufene tschechische Centerin Tereza Kracikovà mit. Alles in allem wartet ein schweres Spiel auf die Grünbergerinnen, die ab Ende des Monats auf ihre Amerikanerin Deijah Blanks verzichten müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare