Bayern-Sieg

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Die Basketballer des FC Bayern München können in der Euroleague außerhalb Deutschlands doch noch gewinnen. Bei Zenit St. Petersburg behielt der deutsche Meister am Donnerstagabend mit 77:68 (40:36) die Oberhand und zog in der Tabelle am russischen Konkurrenten vorbei auf den vorletzten Platz. Damit bewahren sich die Münchner ihre Minimalchance auf die Playoffs.

Alba Berlin hat hingegen in der Euroleague eine am Ende glatte Heimniederlage gegen Liga-Spitzenreiter Anadolu Efes Istanbul bezogen. Die Gastgeber unterlagen am Donnerstagabend 86:99 (47:50). Erfolgreichster Korbjäger aufseiten der Berliner war Martin Hermannsson mit 19 Zählern. Es war die 17. Niederlage in dieser Euroleague-Saison, Alba belegt mit neun Siegen Platz 16 unter den 18 Teams.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare