Badminton-Leistungs-Zentrum mit Sieg zum Rückrundenstart

Zum Rückrundenstart der Badminton-Hessenliga gelang dem BLZ Mittelhessen ein 6:2-Auswärtssieg beim Verfolger TV Wehen III, der sie auf Rang drei der Tabelle klettern ließ. Den will das BLZ am Sonntag gegen Aufsteiger TuS Schwanheim festigen, wenn um 11 Uhr in der Sporthalle A der Herderschule in Gießen aufgeschlagen wird.

Indes erwischten die Mittelhessen in Wehen einen furiosen Start. Das erste Herrendoppel mit Christian Herbert und Roland Frey rief von Beginn an eine starke Leistung ab und gewann mit 22:20 und 21:13 gegen Norman Eby/Adrian Hüttel. Im Damendoppel entwickelte sich zwischen Simone Lauber/Julia Töws und der Wehener Paarung Denise Naulin/Anna Dollak ein packendes Spiel. Im entscheidenden dritten Satz lagen die Mittelhessinnen schon fast aussichtslos mit 8:16 zurück, bevor sie den Satz und damit das Spiel mit 21:18 gewannen und das BLZ damit auf Kurs hielten. Das zweite Herrendoppel um Matthias Müller und Manuel Schalk hatte an diesem Tag wenig Chancen und verlor klar in zwei Sätzen, sodass es nach den Doppeln 2:1 für das BLZ stand. Im folgenden Dameneinzel hatte Lauber es mit der jungen Dollak zu tun. Wie schon im Doppel entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das Lauber am Ende mit 19:21, 21:19, 21:17 für sich entschied. Parallel dazu spielte Schalk im dritten Herreneinzel gegen Tauber mit 21:13 und 21:19 den vierten Punkt für das BLZ ein und bleibt damit im Einzel weiter ungeschlagen. Den vorzeitigen Siegpunkt steuerte Müller im zweiten Herreneinzel bei. Beim Stand von 6:3 für Müller verletzte sich sein Gegner und musste das Spiel kampflos abgeben, sodass die Mittelhessen nach sechs Spielen bereits mit 5:1 in Führung lagen.

In den verbleibenden Partien erspielten beide Teams jeweils einen Punkt. Das gemischte Doppel zwischen Frey/Töws und Bräutigam/Naulin verlor das Duo des BLZ mit 20:22 und 21:23 knapp, während Herbert im ersten Herreneinzel über die volle Distanz gehen musste, um zu punkten. In einem hochklassigen Spiel setzte sich der Mittelhesse am Ende mit 20:22, 21:16 und 21:19 gegen Eby durch. Das 6:2 war perfekt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare