DetlefHerbst_080421_4c
+
Detlef Herbst (r.) nimmt die Glückwünsche von Lichs Bürgermeister Dr. Julien Neubert entgegen.

Karate

Auszeichnung für Detlef Herbst

  • vonRedaktion
    schließen

(pm). Vor mehr als 35 Jahren begann Detlef Herbst, den Licherinnen und Lichern Karate näherzubringen. Mit seiner Entscheidung, ein Karate-Zentrum in Lich aufzubauen, legte Herbst den Grundstein für eine Erfolgsgeschichte, die nun mit der höchsten hessischen Sportauszeichnung gewürdigt wurde. Auf Vorschlag der Stadt Lich ließ der hessische Innenminister, Peter Beuth, Herbst im Januar die Sportplakette des Landes zukommen.

Da der feierliche Rahmen aufgrund der Corona-Pandemie ausbleiben musste, lud Bürgermeister Dr. Julien Neubert Herbst nun ins Rathaus ein, um im Namen der Stadt zu gratulieren.

»Detlef Herbst ist es zu verdanken, dass sich Karate in Lich nicht nur zu einem Volkssport entwickelte, sondern zu einer echten Erfolgsstory«, sagte Neubert. Herbst, der nach wie vor für sein Karate-Dojo brennt, erinnerte sich an die Vereinsgründung: »Der Umbau des alten Kinos in der Bahnhofsstraße war die erste große Herausforderung.« Diese meisterte er genauso wie viele weitere. Der Träger des 7. Dan holte viele Titel als Aktiver und Trainer bei Welt-, Europa- und nationalen Meisterschaften.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare