+
Die Pohlheimerin Madlen Kosaca kann ungestört flanken, die SV-Spielerin Doreen Kobylka kann nichts tun.

Auftakt nach Maß für Neuling

  • schließen

(maz). Zum Start der Frauenfußball-Hessenliga verzeichnete der SV Eintracht Lollar mit einem 2:0-Heimsieg gegen den Titelaspiranten SC Rüsselsheim einen Auftakt nach Maß. Ebenso erfolgreich startete Aufsteiger FFC Pohlheim in der Verbandsliga Nord und besiegte den SV Anraff mit 2:1. In der Gruppenliga hatte die SG Reiskirchen/Saasen gegen Kickers Erdhausen größere Mühe und drehte einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Heimsieg um.

Hessenliga / Eintracht Lollar - SC Rüsselsheim 2:0 (0:0):Die Gäste präsentierten sich überraschend harmlos, das Heimteam kontrollierte Ball und Spielgeschehen. Dennoch blieb die erste Hälfte ereignisarm, weil auch die Eintracht sich in Tornähe nicht gut in Szene setzten. Erst Mitte des zweiten Durchgangs sorgte ein Solo von Johanna Straube für den erlösenden Führungstreffer der Heimelf. In der Folgezeit dominierten Lollar die Partie, doch wurden weitere Torchancen ausgelassen. Nach schöner Vorarbeit von Lorena Preiß sorgte aber Jeanine Stöfhas zehn Minuten vor Schluss mit dem 2:0-Endstand für die Entscheidung. "Das war ein toller Start - und ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden", freute sich Trainer Jakob Greb nach der Partie.

Eintracht Lollar: Zethner; Jocksch, Waskow, Peil (ab 82. Nocker), Knapp (ab 46. Brand), Preiß, Hartmann, Straube, Dietrich (ab 70. Viehmann), Wagner, Stöfhas.

Verbandsliga Nord / FFC Pohlheim - SV Anraff 2:1 (2:0):Obwohl FFC-Trainer Turgay Schmidt einige Ausfälle - unter anderem fehlten die Torjägerinnen Fabienne Diehl und Aylin Göktas - verzeichnen musste, konnten die anderen Spielerinnen diese Lücken mühelos schließen. Die Heimelf agierte nach Belieben und hatte Ball und Gegner unter Kontrolle. Nach einer knappen Viertelstunde belohnte Melanie Prissing eine schöne Kombination mit der 1:0-Führung. Diese baute Blerina Dervishi nur wenig später auf 2:0 aus. Nach dem Seitenwechsel schalteten die Gastgeberinnen einen Gang zurück, ohne dabei die Spielkontrolle zu verlieren. In der Schlussminute betrieb Gästespielerin Mara Kleinert mit dem 1:2 noch etwas Ergebniskosmetik. Nach dem Spiel sagte FFC-Trainer Schmidt: "Gerade mit Blick auf die Ausfälle, bin ich natürlich total zufrieden."

FFC Pohlheim: Bartelmess; Metz (ab 18. Kühne), Bar (ab 23. Doham), Kosaca, Dervishi (ab 55. Leib), Prissing, Aydin, Zoe Koch, Hisserich, Luft, Graff.

Gruppenliga / SG Reiskirchen/Saasen - Kickers Erdhausen 3:2 (0:1):Ohne Trainer Jan Becke, der zurzeit im Urlaub weilt, tat sich die SG lange Zeit sehr schwer und lag zunächst völlig verdient mit 0:2 im Rückstand. Beide Treffer hatte Sabrina Wolowiec (4., 51.) erzielt. In der letzten Viertelstunde sorgte dann eine packende Aufholjagd doch noch für den knappen Heimsieg. Marie Lang verkürzte auf 1:2 (77.), bevor Valerie Wolf einen an ihr verschuldeten Strafstoß zum 2:2-Ausgleich verwandelte (82.). Nach einem Freistoß an den Torpfosten staubte Nina Prade drei Minuten vor dem Ende zum 3:2-Siegtreffer ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare