Auftakt nach Maß

  • schließen

Der RSV Krofdorf-Gleiberg I mit Santino Muhl und Ben Weigand, der trotz gesundheitlicher Probleme, eine gute Vorstellung zeigte, war die dominierende Mannschaft beim ersten Spieltag der Radball-Hessenliga in Mengeringhausen. Nach dem ungefährdeten Sieg gegen die eigene zweite Mannschaft mit David Janzen und Marius Henkelmann gewannen die beiden jungen RSV-Akteure ihre anderen Spiele gegen die schwachen Nordhessen hoch und ohne Probleme und sicherten sich die Tabellenführung vor den ebenfalls starken Ginsheimern.

Der RSV Krofdorf-Gleiberg I mit Santino Muhl und Ben Weigand, der trotz gesundheitlicher Probleme, eine gute Vorstellung zeigte, war die dominierende Mannschaft beim ersten Spieltag der Radball-Hessenliga in Mengeringhausen. Nach dem ungefährdeten Sieg gegen die eigene zweite Mannschaft mit David Janzen und Marius Henkelmann gewannen die beiden jungen RSV-Akteure ihre anderen Spiele gegen die schwachen Nordhessen hoch und ohne Probleme und sicherten sich die Tabellenführung vor den ebenfalls starken Ginsheimern.

Erst nachdem die beiden anderen Spieltage über die Bühne gegangen sein werden und die Gegner Ginsheim, Hähnlein und Klein-Gerau hinter den Krofdorfern liegen, wird sich entschieden haben, ob der Titel nach Krofdorf geht. Überraschend stark trat auch Krofdorf II auf, das in den restlichen Spielen, nachdem man sich in der Anfangsphase stabilisiert hatte, klare Siege erzielte und sich auf Rang drei platzierte. Ob der gehalten werden kann, muss sich zeigen.

1. Spieltag in Mengeringhausen: RSV Krofdorf II – RSV Krofdorf I 1:6, RSV Krofdorf II – TuS Mengeringhausen II 8:0, RSV Krofdorf I – GSV Baunatal 8:0, RSV Krofdorf I – TuS Mengeringhausen I 0:0, RSV Krofdorf II – GSV Baunatal 4:0, RSV Krofdorf I – TuS Mengeringhausen II 7:0, RSV Krofdorf II – TuS Mengeringhausen I 5:0.

Tabelle: 1. RSV Krofdorf-Gleiberg I 31:1 Tore/12 Punkte; 2. Ginsheim 20:0/9; 3. RSV Krofdorf-Gleiberg II 18:6/9.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare