Handball

Auftakt zum Linden-Cup am Dienstag

  • Christoph Sommerfeld
    vonChristoph Sommerfeld
    schließen

(cso). Die Handballer sind bereit. Am Dienstag fällt der Startschuss zum Linden-Cup. Den Anfang machen ab 18 Uhr die HSG Wettenberg und die HSG Lumdatal in Gruppe B. Anschließend duellieren sich in Gruppe A die HSG Pohlheim und die TG Friedberg (20.30 Uhr).

Die mittelhessische Traditionsveranstaltung stimmt die Fans ein wenig auf die bevorstehende Saison ein und musste - trotz Corona - nicht abgesagt werden. Organisator Ulrich Lepper und sein Team können zwar keine Bundesligisten in der Lindener Stadthalle begrüßen, dafür spielen ambitionierte Ober- und Landesligisten ihr Regionalturnier aus. Allerdings wird es keinen Endspieltag geben. Nur die Gruppensieger werden bis kommenden Sonntag ermittelt. In Gruppe A greifen die TSF Heuchelheim und der TV Petterweil am Mittwoch ins Geschehen ein, während die HSG Kleenheim-Langgöns und die HSG Linden das Feld in Gruppe B komplettieren. Auch diese Begegnung steigt am Mittwoch.

Da aufgrund der Hygieneregeln maximal 100 Zuschauern Einlass in der Stadthalle gewährt werden kann, bietet der Veranstalter einen Live-Stream an. So ist geplant, dass Interessierte, die nicht in der Halle Platz finden oder aus gesundheitlichen Gründen auf einen Besuch verzichten, die Duelle bei Youtube verfolgen können. Der Link zum Livestream steht auf der Homepage der HSG Linden zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare